Wohnungskatzen + Geschlechtsfrage?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Im Idealfall nimmt man ein Geschwisterpaar von gleichem Geschlecht.

In der Natur gesellen sich Kater und Katze nur zum Zweck der Paarung zueinander.

Auch im Spielen und Toben gibt es Unterschiede - Kater sind i. d. R. etwas grober.

Kastrieren solltest Du in jedem Fall beide Tiere - egal, für welches Geschlecht Du dich entscheidest.

Eine unkastrierte Katze kann - sofern sie nicht gedeckt wird - in die Dauerrolligkeit fallen.

Das bedeutet, das sich immer wieder neue Folikel bilden, welche u. U. zu Krebs führen können.

Ein unkastrierter Kater wird sich durch seine Reviermarkierung in der Wohnung sehr schnell "unbeliebt" machen.

Den Gestank des Urins wird man sehr schwer wieder los!

Gerade, wenn Du dich für eine Katze und einen Kater entscheiden solltest, ist es wichtig, beide Tiere frühzeitig kastrieren zu lassen, um keinen ungewollten Nachwuchs zu "produzieren"!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HundeFreundin12
06.09.2016, 18:47

Vielen Dank!
Ich dachte ,dass man sich am besten zwei unterschiedliche Geschlechter holen sollte.
Ein Geschwisterpaar würde ich mir im Falle auch holen.
Würdest du lieber zwei Kater oder zwei Katzen zulegen?

0

Katzen sind keine Einzelgänger, sondern soziale Tiere, die gerne nen Artgenossen um sich haben und den auch brauchen und gerade Katzenbabies sollten nicht alleine aufwachsen müssen.

Im Prinzip spielt es keine Rolle, welches Geschlecht die beiden Katzen haben, sollten jedoch auch als Wohnungskatzen beizeiten kastriert werden, heisst also beide müssen kastriert werden, denn kastrierte und nicht kastrierte Katzen in einem Haushalt gibt meist nur Stress, Raufereien etc.

Am besten ist es, wenn man gleich ein Geschwisterpärchen adoptiert. Aber auch 2 Katzen, die ähnlich in Alter und Charakter sind, kann sich gut entwickeln, wenn es auch manchmal länger dauert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Egal ob du gleichgeschlechtlich holst oder Männchen und Weibchen. Auf jeden Fall BEIDE kastrieren lassen. Oder besser noch, gehe ins Tierheim und hole dir etwas ältere Katzen, die nur Wohnunghaltung kennen und schon kastriert sind. Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kater und  katzen ( also die  weibl.)  müssen immer kastriert  werden -- nicht nur, wegen der   verpaarung   ,sondern einfach darum ,weil  geschlechtreife  weibl. katzen  rollig werden , dann unbedingt -- von der natur  so verlangt-- trächtig werden wollen .  wenn  da nicht geschieht, dann werden sie auf dauer in immer kürzeren abständen rollig , was an dann dauerrolligkeit  nennet, weil  die natur  verlangt , dass  sie  gedeckt wird.also  verkürzt sie dir zeiten zwischen den rolligkeiten und  öfter  glegenehit zu haben gedeckt zu werden--  dass das  dan  zu krnakheiten ( gebährmutterentzündung-- sellische  folgen ) führt  ist klar. also läßt man eine katze   noch ambesten VOR  der geschlechtsreife  mit  ca 6monaten kastrieren.

 der kater  wird ebenfalls mit  ca  6 monaten geschlechtsreif und  fängt  dann anzu zeigen, dass er  man ist--er  makiert  sein revier , inwohungshaltung eben die gesamte  wohung-- er  spritzt  nennt man da -- dises ausscheidung  ist   zwar auch urin aber  der riecht  wesentlich trenger und widerlicher  als  normaler  katzenurin. vor allem    hört ein einmal  spritzender kater nicht merh auf  damit ,  wenner mal kastriert  wurde-- es gibt ausnahmen ,abe rim all.  ist das  spritzen  ein verhalten ,was beibehaten wird,  auch wenn der kater  NACH der  geschlechtreife   dann tatächlich kastriert wurde.. dazu  kommt,  wenn man diese  spritzstellen   vor  der kastration  nicht wirklich wegbekommt, animieren sie  den kastrietten kater  noch zusätzlich  genau  wieder diese stellen zu makieren diesmal mit normalem  urin  -

 wenn du also in wohunghaltung  zwei katzen  nimmst, dan ist  das geschelcht  egal   hauütsache ,die katzen  wurden BEIDE kastriert --ja  beide müsen  kastriert werden aus oben benannten gründen .

 am besten holt man sich zwei kitten  aus einem  wurf  ., die ein mindestalter von 12  wochen haben sollen-- nimm bitte keine  katzem,die  jünger ist, nur weil die halter  es nciht mehr ertragen  ,denn die gehe ja über  tisch und bänke in dem alter und wenn man dann einen wurf  von 5-7 kitten hat-- DAS ist anstrengend ,darum geben dann  die halter gern die tiere  ab der 8.  woche ab.. aber --  wohungskatzen haben  überhaupt keine gelegenheit  was  von anderen  erw. katzen zu lernen,die kommen ja  draussen mit keinen zusammen-darum müssen sie so viel wie möglich von der mama lernen.

 wenn du  ein kitten ausgesucht hast   und  noch eine  weitere  viel. schon erw. katze ode r zumindest  älter katze in aussich t hast, dann gilt auch ---  kastrieren  sobald die  gechlechtsreife  im hause steht ,also  mit ca 6 monaten--

du kannst  zwei fremde katzen zusammenführen ,mit geduld   .eskann mehrere wochen dauern  bis sie sich verstehen aber  es kannauch sehr schnell gehen  innerhalb  von tagen,, das kommt auch auf den altersunterschied an . zu einem 12 wochen  kitten würde ich nicht unbedigt  eine er. katze setzen,es sei denn  die ist  andere katzen gewohnt und verträglch, denn so ein kitten  kannsich kaum wehre  gegen die angriffe  von erw. tieren .

wenndu noch frage hat--  frag ruhig !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HundeFreundin12
06.09.2016, 18:58

Danke! :)
Also .. Ab dem 6. Monat kastrieren gut.
Wie viel kostet eine kastration bei Katzen?
Und findest du die Wahl sich Katzen anzuschaffen lohnt sich?
:)

1
Kommentar von HundeFreundin12
06.09.2016, 19:18

Ne,leider nicht..
Habe nur sehr viel Zeit mit Hunden verbracht,die nicht mit gehörten.
Und gesittet habe ich auch schon für ältere Damen.
Deshalb habe ich schon sehr viel Erfahrungen gesammelt,und manche fragen sich in ob ich selber einen Hund habe. :)
Wir wohnen in einer Wohnung,und könnten den Katzen somit leider keinen Freigang verschaffen,.. Sie könnten höchstens auf unserem Balkon.

0
Kommentar von HundeFreundin12
06.09.2016, 19:32

Ja vielen Dank!
Das nehme ich mir mal zu Herzen. :)

1

Wir haben eine Katze und einen Kater und beide kastrieren lassen. Sie verstehen sich prächtig und lieben sich seit dem ersten Tag.
Sie sind jetzt fünf Jahre, heißen Romeo & Julia
In den Garten dürfen sie, sobald wir daheim sind. Ansonsten sind sie in der Wohnung,
eine Katzenklappe gibt es nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HundeFreundin12
07.09.2016, 15:30

Gott sind die süß! Sind das Britisch Kurzhaar Kätzchen? :)

0
Kommentar von marionhei
07.09.2016, 21:05

Ja beide, sie sind wirklich sehr liebe Katzen.
LG

0

Guten abend 

Ich kann dir im guten sagen das du nicht zwingend eine 2 katze adoptieren musst kann sogar zimlich in die Hose gehen ( aus eigener Erfahrung ) Katzen zählen auch mehr oder weniger zu Einzelgänger  aber wen eine 2 doch her soll würde ich dir einen Kater und katze empfehlen und beide kastrieren  zulassen  

LG :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HundeFreundin12
06.09.2016, 18:45

Danke. :)
Habe noch keine Katze,aber habe mit den Gedanken gespielt,mir zwei Kitten zu holen,da ich gelesen habe,dass es zwei sein sollten wenn sie keinen Freigang haben. ;)

Liebe Grüße

1
Kommentar von KhushRaho
06.09.2016, 18:51

Katzen sind Einzel-Jäger aber keine Einzelgänger.

2
Kommentar von eggenberg1
06.09.2016, 18:56

katzen  sind   eben KEINE  einzelggänger sie sind lediglich einzelJÄGER  das ist ein himmelweiter unterschied.   kalr kommen katzen als  individuen  nicht  sofort miteinander klar-- aber  kitten  dürfen niemals allein  vermittelt  werden-- machen die   tierheimemitlerwiele auch nicht mehr-- kitten  vereinsamen  wennsie  alleina ufwachsen müssen und werden dann zu diesen zickigen tieren, die  sich mit niemandem mehr verstehen.so ein tier zu vergesellschaften  geht  dann  später kaum noch ..  ich habe seid  40 jahren katzen  freigänger , neuzugänge lagen  oftmasl  einfach vor der tür  udn es gab  längstens 1 woche   kleinere schwierigkeiten   mit  de rzusammenführung -- mit kitten  garkeine--dasleigt auch daran  ,wieviel erfahrung und vor allem geduld  man als halte r aht.

1

Was möchtest Du wissen?