Wohnungsgeberbestätigung für EU-Bürger immer Pflicht in Deutschland?

2 Antworten

Doch, er muss beim Einwohnermeldeamt dort seinen Zweitwohnsitz anmelden. Das ist Gesetz.

Manche Städte verlangen auch Zweitwohnsitzsteuern.

Und ich glaube in Berlin ist das auch der Fall.

sobald er eine Wohnung anmietet, sei es nur als 2. Wohnsitz

Gilt dies auch, wenn eine Firma für Ihre Arbeiter die Wohnung anmietet?

0
@yxz2001

das WER spielt keine Rolle, gerade dann, die Fa. will diese Ausgaben absetzen können, die Fa. ist dann gleichzeitig Vermieter - dazu müsste er die Erlaubnis des eigentlichen Vermieters zur Untermiete haben.

Die "Mieter" wechseln sehr häufig

0

Ist der Vermieter verpflichtet dafür zu sorgen, dass sich der Mieter mit der Wohnungsgeberbestätigung bei der Behörde anmeldet?

Nach den gesetzlichen Vorschriften in Deutschland muss der Mieter seinen Wohnsitz anmelden. Damit er diesen nicht einfach vortäuschen kann, verpflichtet das Bundesmeldegesetz den Vermieter, dem Mieter den neuen Wohnsitz durch eine Wohnungsgeberbestätigung zu bestätigen. Der Mieter muss diese Bescheinigung des Vermieters dann bei der Ummeldung der Gemeinde oder Stadt vorlegen.

Die Frage ist nun:
Ist der Vermieter auch verpflichtet dafür zu sorgen, dass sich der Mieter mit der Wohnungsgeberbestätigung bei der Meldebehörde anmeldet oder ist seine Pflicht nur auf die Ausstellung dieser Wohnungsgeberbestätigung beschränkt?

...zur Frage

Gilt das neues Meldegesetz auch für bereits angemeldetet Mieter?

Hallo,

ab dem 01.11.2015 gilt das neue Meldegesetz, jeder der ein- oder auszieht muss nun beim Einwohnermeldeamt eine Bescheinigung vom Vermieter vorlegen. Mich würde interessieren, ob der Vermieter nun auch Bescheinigungen für bereits gemeldete/ wohnhafte Mieter nachreichen muss? Es kann ja sein, dass jemand bereits gemeldet ist, aber der Vermieter nichts davon weiß. Wird er dann automatisch ab dem 1. November davon in Kenntnis gesetzt?

Vielen Dank!

...zur Frage

Wohnsitz anmelden nach Leerstand?

Hallo Zusammen,

Ich habe meine Wohnung im März angemietet, da die Konditionen für meine Studentenwohnung optimal waren. In der Zwischenzeit stand die Wohnung größtenteils leer. Nun bin ich endgültig eingezogen und möchte meinen Wohnsitz anmelden. Jetzt ist die Frage, ob ich als Einzugsdatum das effektive Einzugsdatum (01.10.) angebe oder den Beginn des Mietvertrags. Dazu muss man ja inzwischen eine Wohnungsgeberbestätigung vom Vermieter beifügen. Könnte das ein Problem für den Vermieter darstellen, wenn das Einzugsdatum so stark vom Mietvertrag abweicht?

Vielen Dank im Vorraus

...zur Frage

Mietvertrag für meinen Sohn mit unterschrieben damit Zweitwohnsitz Anmeldung notwendig?

Hallo, mein 20jähriger Sohn studiert in Hamburg, ich selber lebe in Berlin. Bei der Wohnungssuche hat der Vermieter gewollt das ich als sein Vater als zweiter Mieter den Mietvertrag mit unterschreibe. Die Kaution war ihm als Sicherheit zu wenig und eine zusätzliche Bürgschaft ist ja verboten. Als zweiter Mieter bin ich voll haftbar.Meine Frage lautet: Habe ich damit auch einen zweiten Wohnsitz von mir in Hamburg erschaffen obwohl ich nicht in die Wohnung eingezogen bin? Muß ich diesen beim Einwohnermeldeamt in Hamburg anmelden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?