Wohnungsentlüftung sehr laut

2 Antworten

Mit einem Zwischenschalter ist die Angelegenheit behoben. Es kann dann - nach Bedarf - ein oder aus gestellt werden. Ohne Zwischenschalter ist die Anbringung des Ventilators nicht korrekt!

Wenn der Lüfter wirklich so laut („Vergleichbar in etwa mit einem Stausauger auf halber bis dreiviertel Leistungsstufe „) ist, würde ich das auf keinen Fall hinnehmen. Du solltest erst mal versuchen im Guten mit dem Vermieter eine Lösung zu finden. Bitte ihn schnellstmöglich in deine Wohnung und konfrontier ihn mit dem Sachverhalt.

Notfalls würde ich das Gerät zunächst auch eigenmächtig stilllegen, wenn es wirklich so unzumutbar ist. Man macht dabei ja nichts kaputt. Sorge jedoch dann auch für ausreichende Belüftung, damit du in deiner Bude nicht erstickst.

Dann würde ich mir ein Dezibel Messer leihen, z.B. hier:

http://www.messgeraete-einfach-mieten.de/html/bruel___kjaer_2233.html

oder bei örtlichen Anbietern, und damit den Lärmpegel in der Wohnung feststellen. Dann würde ich mich im Netz kundig machen, welche Dauerlärmbelästigung durch solche Geräte zu dulden ist. Ich würde dann auch beim Mieterverein um Grenzwerte und Rat nachfragen.

Wandschäden bei Mietwohnung

Hab das problem das ich eine neue Wohnung zum 01.09.2011 übernehme vom Vermieter. Konnte heute aber schon mal rein wegen Küche ausmessen. Da habe ich gesehen das die Wände sehr uneben bzw kleine Risse und sehr große Löcher (Lufteinschlüsse im Beton) haben. Da bekomme ich unmöglich die Tapete draufohne spachteln. Laut Mietvertrag bekomme ich die Wohnung grau übergeben. Kann ich vom Vermieter verlangen das die Wände ausgebessert werden?

Danke schon im voraus

...zur Frage

Lärmbelästigung durch Imbiss-Lüftung

Ich wohne in einer DG-Wohnung, wo im gleichen Haus eine Pommesbude ist. Der Lüfter dieser Pommesbude geht an meiner Wohnung direkt vorbei und das Herzstück dieses Lüfters ist genau über meinem Wohnzimmer. Ich werde nun von morgens 8.30 bis abends 22.30 6 Tage die Woche beschallt. Es hört sich so an, als würde ein Passagierflugzeug relativ tief permanent über meinem Kopf fliegen. Es rauscht. Es rauscht relativ laut. Ab und zu macht dieses Ding auch Geräusche - es jault -, als hätte ich einen Tinnitus. Ich höre das rauschen natürlich an Stärksten im Wohnzimmer, aber auch in allen anderen Räumen. Ich MUSS jeden Tag von früh bis spät den Fernseher laufen lassen, weil sonst die Gefahr besteht, dass ich wahnsinnig werde. Der Betreiber der Pommesbude speist mich immer ab mit den Worten "Was sie nicht alles hören". Frech und unverschämt ist er obendrein. Aber das hat mit der Lüfterthematik nichts zu tun. Die Miete habe ich dauerhaft gemindert - was aber dieses Rauschen nicht abstellt. Gibt es da eine Begrenzung, wie laut so ein Lüfter sein darf? Darf ich ihn überhaupt hören? (oh, gerade fängt er wieder an zu "jaulen"). Kann ich rechtlich etwas gegen den Pommesbudenlüfterlärm tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?