Wohnungseinzugs Schlüsselübergabe abgebrochen vom Vermieter.?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Am 30.04.2016 hattet ihr noch kein RECHT auf die Wohnung, wenn der Mietbeginn laut Vertrag auf den 01.05.2016 gelegt war. Die Übergabe hätte zwingend am 2.5.16 erfolgen müssen. Dazu war der Vermieter nicht bereit und hat auch keinen hinreichenden Grund zur Übergabeverzögerung genannt. Damit hat der Vermieter die Wohnung nicht vertragsgemäß zur Verfügung gestellt. Es kann der Mietvertrag sofort und fristlos gekündigt werden. Der Vermieter ist darüber hinaus schadensersatzpflichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube der Vermieter ist komplett neben der Spur. Bei einem solchen Protokoll handelt es sich nur um eine Aufnahme aller Schäden und seien es nur Gebrauchsspuren. Was man sieht, kommt rein, wenn einer das will.

Dabei spielt es überhaupt keine Rolle, ob es Schäden oder Gebrauchsspuren sind, sondern nur, was ist.

Darüber, ob solche Schäden noch zu beseitigen sind, kann man sich hinterher immer noch auseinander setzen.

Wenn der Vermieter jetzt den Einzug verhindert, also seine vertraglichen Pflichten nicht erfüllt, macht er sich ggf. schadensersatzpflichtig. Er muss nur mal wissen, was ihn erwarten kann.

Ihr könnt jetzt auch nicht einfach sagen, wir wollen den Vertrag nun nicht erfüllen. Schreibt dem Vermieter einen Brief (Einwurfeinschreiben), dass er Euch den Schlüssel und damit den Zutritt zur Wohnung geben soll und damit seinen Vertrag erfüllen soll, andernfalls macht ihr ihn schadensersatzpflichtig.

Im Schlusssatz könnte man noch erwähnen, dass man durchaus bereit wäre, über einen Aufhebungsvertrag zu sprechen, wenn sich der Vermieter absolut nicht vorstellen kann, dass ihr die Wohnung bezieht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von johnnymcmuff
03.05.2016, 23:52

Ihr könnt jetzt auch nicht einfach sagen, wir wollen den Vertrag nun nicht erfüllen. 

Man kann entweder den Vermieter schadenersatzpflichtig machen aber man kann aber auch fristlos kündigen und Schadenersatz verlangen!

Der Vermieter hat seine Pflichten nicht erfüllt.

In § 543 BGB steht das eindeutig.



0

Was möchtest Du wissen?