Wohnungseigentümer können angemeldete Personen abregistrieren?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn der Freund eine eigene Wohnung gefunden hat dann braucht er sich nur bei dem Einwohnermeldemt oder dem Buergerbiero neu anzumelden fuer die neue Wohnung. Er muss dazu einen Mietvertrag der neuen Wohnung vorlegen und auch einen Personalausweis. In dem Personalaus wird direkt die neute Anschrift vermerrkt.

Er kann also gar nicht erpresst werden von dem Wohnungseigentuemer.

bei wem oder was?

  • GEZ
  • einwohnermeldeamt
  • Arge
  • Strom, Wasser oder Gasanbieter?

und wie soll man ihn damit erpressen wollen?

lg, Anna

Ehrlich gesagt verstehe ich weder deine Frage noch deine Ausführungen. Was bedeuten Sätze wie:

Ein Freund hat vor ungefähr ein Jahr staatliche Anmeldung bekommen

oder:

Heute erpresst man ihn, dass er ohne Heim bleiben kann

Kannst du das näher erklären?

Ok, jetzt werde ich mich verständlicher versuchen auszudrücken. Ein Freund wurde vor zirka einem Jahr auf einem Adresse bei der Meldebehörde angemeldet. Jetzt besteht eine Bedrohung, dass diese Anmeldung annuliert werden kann. Momentan sucht er eine Wohnung zur Miete, braucht aber dafür mehr gespartes Geld. Bis er das Geld anspart und eine findet, aber, wird er bedroht, dass er bezahlen muss, sonst würde er abgemeldet. Ist sowas gesetzlich möglich, ohne Zustimmung abgemeldet zu werden?

0
@tomanov96
  • Auf wessen Adresse wurde er angemeldet?
  • Von wem wurde er dort angemeldet?
  • Wer oder was bedroht ihn?
  • Warum wird er bedroht?
  • Was soll er bezahlen?

Leider verstehe ich noch immer nicht den Zusammenhang. Ich kann mir echt keinen Reim auf deine Ausführungen machen.

0

Was möchtest Du wissen?