Wohnung zum 1.3. Bekommen aber kein Kitaplatz was nun?

5 Antworten

wenn der fahrweg 20 minuten zur kita ist kann man es doch bewältigen. und da muss sie nicht um fünf aufstehen. kurz nach sieben los, kind zum frühdienst bringen und dann auf den weg zur arbeit machen.

ich kenne einige die einen weiteren weg, auch auf grund eines umzuges, haben und das so machen. bevor ihr auf eine bessere wohnung verzichtet und es ,,nur,, noch ein halbes jahr ist. evt. ergibt sich ja auch noch später was in sachen kitaplatz.

Zieht ihr in eine neue Stadt? Weit? Allein? Was macht ihr zur Zeit?

ist natl. fraglich, ob man überhaupt zwischendrin eine neuen KitaPlatz nekommt,,erst recht wenn es um etwas spezielles geht! Meist kommt der große Wechsel zur Einschulung im SpätSommer und Plätze sind häufig langfristig ausgebucht!

Für mich ist es die Abwägung, was wohl schwierger und umständlicher ist!

Eine neue Wohnung, dafür aber Probs das Kind unterzubringen (möglicherweise bis zum Spätsommer?) Also bei Freunden, Verwandten, einer privaten Betreuung, oder vllt sogar bis zur altem Kita zu fahren.

ODER eben auf einen Platz fürs Kind zu warten und dann erst Umzuziehen, bis dahin zu pendeln(?) und weiterhin in der alten Wohnung zu bleiben?

Oma und Opa könnten einspringen bis zur Schulzeit, oder andere Verwandte, wie Patin, Tanten usw.

Oder eine Tagesmutter beauftragen.

Den Termin beim Jugendamt würde ich aufgrund der Sachlage nicht akzeptieren und um den schnellstmöglichen Termin bitten, noch im Februar.

Oma und Opa arbeiten beide

0

Ich verstehe den Zusammenhang mit Wohnung und Kita Platz nicht und dann warum es ein Problem wäre wenn er keinen Integrationsplatz mehr braucht.

Wir können die Wohnung nicht nehmen wenn er keinen Platz hat.... Oma und Opa arbeiten sie und ich arbeiten.... Wo soll der kleine bleiben?

0
@GhostInducte202

und warum kann er nicht in die alte Kita gehen? Wenn die alten Arbeitsplätze weiterhin erreichbar sind, dann doch auch die alte Kita.

2

Der Arbeitsplatz liegt in der Nähe der neuen Wohnung und die alte Kita ist 20min mit dem Auto entfernt allerdings müsste sie um 5 aufstehen den kleinen hin bringen in die alte kita solange...

0
@GhostInducte202

20 Minuten sind nun wirklich nicht die Welt. Helft zusammen, du arbeitest Schicht dann gibt es einen Teil deiner Dienste bei denen du ganz problemlos den Transport übernehmen kannst. Ansonsten beißt halt in den sauren Apfel, das Kind kommt doch bald in die Schule, es handelt sich also nur noch um wenige Monate.

0
@GhostInducte202

hmm, 20 min hört sich eigentlich nicht soo weit an, das machen andere auch...Wobei es natl dämlich ist erst hin und dann wieder zurück zu fahren und das 2x am Tag! das heißt 3h fahren. Könnte man ggf. mit dem Arbeitgeber reden und um 9:00 anfangen?

Aber warum muss man dafür um 5:00 aufstehen? Benötigt die Vorbereitung Eures Kindes so lange? Das ist hart!

0

Was möchtest Du wissen?