Wohnung vor Durchzug schützen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo CScheller,

am Besten ist der Einsatz neuer Zargen-Dichtungen und einer Dichtung für den Bodenbereich. Hier gibt es unterschiedliche System. Am Komfortabelsten ist dabei eine absenkbare Bodendichtung, die sich beim schließen der Türe absenkt. Hier muss der Schreiner die Türe nuten und die Dichtung einsetzen. Diese wird auch bei Schallschutztüren eingesetzt - genauere Infos findest du unter: http://www.bau-wiki.de/tuer-und-torwiki/tueren/funktionstueren/schallschutztueren/

Eine andere Möglichkeit ist der Einsatz von sog. aufgesetzen Dichtungen im unteren Bereich, die dann auf dem Boden schleifen. Lieben Gruß

Hast du schon mal Dichtungen erneuert? Ich würde allerdings einen Fachmann fragen; es gibt da einige Möglichkeiten und auch qualitative Unterschiede. Mit Baumarktdichtungen kannst du manchmal was erreichen, aber das ist selten eine Dauerlösung.

es gibt doch dieses Klebeband mit Schaumstoff drauf (Tesa Moll?), das gibt's im Baumarkt zu kaufen - und damit beklebt man Tür bzw. Türrahmen und das Thema Zugluft "obenrum" ist schon mal erledigt. Und für unten an der Tür gibt es Leisten mit dichten Borsten drauf - auch zum Ankleben, das ersetzt die Stoffschlange.

Entweder so ne Art Besen unten an die Türe hinmachen (gibt's im Baumarkt), oder mit Isolierklebestreifen (gibt's als klebendes Schaumstoffband) abdichten.

Was möchtest Du wissen?