Wohnung unbefugt vom Hausmeister betreten, wie sieht es mit der Kündigungsfrist aus?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich habe eine Kündigungsfrist von drei Monaten und habe endlich eine schöne Wohnung gefunden 

Da ist natürlich die blöde Kündigungsfrist im Weg.

Der Vorfall hat sich nicht wiederholt nehme ich mal an und eine Anzeige hast Du auch nicht erstattet.

Also kein Grund zur fristlosen Kündigung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das war im Januar

 

Wann war das im Januar? Wenn Du aufgrund des Vorfalls auf keinen Fall länger in der Wohnung wohnen kannst, dann hättest Du sofort nach dem Vorfall kündigen müssen und nicht 4-7 Wochen später.

Grundsätzlich kann das unbefugte Betreten des Vermieters eine fristlose Kündigung rechtfertigen.

Hier gibt es aber das Problem, dass es nicht der Vermieter, sondern der Hausmeister war und dein Freund ihn - wenn auch unter Drohung - reingelassen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbst, wenn es ein Grund zur fristlosen Kündigung gewesen wäre, so hätte diese umgehend erfolgen müssen und nicht erst nach mehreren Wochen.

Also bleibt nur die ordentliche Kündigung mit Kündigungsfrist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das reicht im Leben nicht für eine fristlose Kündigung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn das Fenster offen ist ... kann es reinregen ... Schaden entstehen

also hat er das Recht - sogar die Pflicht dafür zu sorgen, dass keine Schadensfall eintritt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vivi894
21.02.2017, 16:17

es war ein sonniger tag das fenster war nur kurz offen um zu lüften.

0

Fristlos kündigen...? Was war denn noch? Erkundige Dich beieinem Mieterschutzverein o.ä.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?