Wohnung seit 3,5 Jahren nicht angemeldet und keine Rundfunkgebühr bezahlt

4 Antworten

Rundfunkgebühren haben nichts mit Nebenkosten der Wohnung zu tun.Es geht deine Vermieter auch nichts an, ob du die bezahlst oder nicht.

Willst du diese Wohnung nun aufgeben? Da du dich bei der GEZ nicht angemeldet hast, musst und kannst du dich dort auch nicht abmelden.

 Wenn sie dich doch noch erwischen, geht es nicht darum "Glauben zu schenken". Seit Anfang 2013 ist für jede Wohnung ein Beitrag fällig. Mit wenigen Ausnahmen.

 


 

Da du über das Meldeamt dem Beitragsservice nicht bekannt geworden bist und Ermittler dort nicht mehr beschäftigt werden, bist du durch die Maschen geschlüpft. Wenn du dich jetzt beim Meldeamt in eine neue Wohnung ummeldest, so wird dem Beitragsservice nicht bekannt, wie lange du in deiner alten Wohnung gewohnt hast. Dem Beitragsservice wird dann erst deine neue Adresse bekannt, wenn sie im Inland liegt. Du zahlst dann erst für deine neue Wohnung. Abmelden kann man sich beim Beitragsservice nur, wenn man ins Ausland verzieht oder man zieht in eine Wohnung, für die schon jemand zahlt oder man verstirbt. Nachfragen vom Beitragsservice für deine alte Wohnung wirst du nicht erhalten. Was die Meldebehörde von dir wissen will, kann ich dir leider nicht genau sagen; vermutlich kannst du einfach etwas behaupten, weil sie im Moment noch nicht nachkontrollieren.

Und dies sollte man glauben?

Aber es bestätigt dass man in Deutschland ohne weiteres verschwinden darf...;-) <---

Scheinbar hat nicht nur Du Etwas vergessen...

Bin mal gespannt wie es weiter geht. :-D

Frage zum Rundfunkbeitrag (früher Gez)?

Beim Antrag auf Befreiung von den Rundfunkgebühren gibt es ledeglich nur 2 Felder zum ankreuzen. (Habe keine Beitragsnummer, da ich nicht bei ihnen angemeldet bin)

  1. Meine Wohnung ist bereits zum Rundfunkbeitrag angemeldet (Beitragsnummer)
  2. Ich melde meine wohnung zum Rundfunkbeitrag an (Anmeldung zum)

Nun meine Frage, da ich nun recht neu beim Jobcenter bin und seit dem 1.6.17 ALG2 (Harz4) beziehe, jedoch meine Wohnung noch nicht beim Bürgeramt angemeldet habe, da ich noch nicht hingezogen bin, was soll ich denn nun ankreuzen? Mein Termin für die Wohnungsanmeldung ist erst am 8.8.17 und ich habe in den Briefen vom Jobcenter gelesen, das erst der Rundfunkbeitrag ab dem Datum gilt, an dem die Wohnung auch angemeldet ist bei der Behörde. Aber beantrage ich nicht sowieso diesen Antrag hier zur Befreiung des Rundfunkbeitrags? Warum muss ich dann bei 2. Ein Feld ausfüllen in dem ich das Datum angeben muss, wann genau ich denn nun meine Wohnung anmelden werde, damit ab dem Tag auch der Rundfunkbeitrag gilt? Das macht doch sprachlich keinen Sinn? Kann ich die beiden Felder einfach weglassen und drunter schreiben "ich lasse mich doch sowieso zum 8.8.17 befreien vom Rundfunkbeitrag und melde meine Wohnung sowieso nicht an für den Rundfunkbeitrag"?

Oder Bedeutet das ich bin automatisch angemeldet am 8.8.17 nach meiner Wohnungsanmeldung beim Bürgeramt beim Rundfunkbeitrag (also nur beim Service von denen), jedoch befreit vom Rundfunkbeitrag? Ist das so zu verstehen?

...zur Frage

Ist das rechtens? Das bei ummeldung/anmeldung der neuen Wohnung, die stadt unsere persönlichen daten an die GEZ weiter gibt? Datenschutz? Wo?

Mir ist aufgefallen, das egal wohin ich gezogen bin , tage später nach der ummeldung bei der stadt, ich plötzlich ein Schreiben von der GEZ im Briefkasten hatte.

Kann es sein das die stadt ohne unser wissen und Einverständnis unsere sensiblen daten an die GEZ weiter leitet?

Bin etwas skeptisch in dieser Hinsicht

...zur Frage

Doppelte GEZ für Wohnung und außerhäusliches Arbeitszimmer ?

Ich bin freiberuflich und zahle für meine Wohnung GEZ/Rundfunkbeitrag.

Bei einer Freundin kann ich einen außerhäuslichen Arbeitsplatz bekommen. Sie zahlt auch GEZ für ihr Privathaus.

Frage: Muss ich jetzt noch einmal GEZ für meinen außerhäuslichen Arbeitsplatz zahlen, welcher u.U. von der GEZ als Betriebsstätte eingestuft wird ?

...zur Frage

Rundfunkbeitrag: wenn man 2 Wohnungen hat. Muss man dann Rundfunkbeiträge 2x zahlen, wenn die eine Wohnung z.B. Samstag/Sonntag die andere Montag-Freitag bewoh?

nt wird.

...zur Frage

RUNDFUNKBEITRAG HILFE!

Hallo liebe Leute,

ich habe ein DICKES Problem und ich hoffe, dass mir jemand helfen kann :( Ich habe vor ca. 2 Wochen einen Brief von der GEZ bekommen. Ich wohne seit dem Oktober 2013 bei meiner Oma und sie selbst ist die Hauptmieterin der Wohnung und ist von den Beiträgen befreit, das wusste ich aber davor nicht. Ich habe da angerufen und meine Situation geschildert.

Folgende Frage: Muss ich den Beitrag zahlen als Untermieterin?! Ich hab keinen eigenen Fernseher/Radio und befinde mich in der Ausbildung (ohne zusätzliche Hilfe vom Staat). Die GEZ stellt mir die Zeit von Oktober 2013 bis heute in Rechnung und ich soll die kommenden Monate ebenfalls blechen. Ich bin total ratlos .. Freunde und Arbeitskollegen sagen, dass ich das ignorieren soll, weil ich nicht die Hauptmieterin bin und alles über meine Oma läuft. Die wollen die Wohnung jetzt auch auf mich ummelden. Ich blicke einfach nicht mehr durch..

HILFE!

Liebe Grüße,

Ayse

...zur Frage

Rundfunkgebüren.. was gefällt euch daran eurer Meinung nicht?

Ich halte die für gut und richtig und finde das man aus Solidarität seinen Betrag dazu leisten soll auch wenn man kein fussballfan ist und so.

Was findet ihr konkret schlecht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?