wohnung schnell kündigen. wie gehe ich am besten vor?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

habe ich vor meinem vermieter vor zu schlagen das ich die wohnung bis zum monatsende kündige und er auch die drei kaltmieten kaution dafür behalten kann wegen der drei monatigen kündigungsfrist die man ja eig. einhalten muss. ist das rechtlich möglich?

Die Frage ist, ob sich der Vermieter darauf einlässt. Ein Recht darauf gibt es nicht.

Vor Allem darfst Du die Kaution nicht abwohnen.Die ist z.B. zum Begleichen von Schäden und für die Nebenkostenabrechnung.

habe ich vor meinem vermieter vor zu schlagen das ich die wohnung bis zum monatsende kündige

Sie sollten schon richtig kündigen, mit der dreimonatigen Kündigungsfrist.

Wenn Sie Glück haben, finden Sie oder der Vermieter einen Nachmieter, mit dem der Vermieter einen Mietvertrag macht.

Ab dem Zeitpunkt ab dem der neue Vertrag läuft, brauchen Sie keine Miete mehr zahlen.

ist das rechtlich möglich?

Nein, denn die Kaution ist nicht zum "abwohnen", sondern für evtl.Forderungen des VM aus dem beendeten Mietverhältnis gedacht.

Zu den evtl. Forderungen des Vermieters zählen u.a. Schäden und evtl. Nachzahlungen aus noch zu erstellenden BK-Abrechnungen.

Zum Monatsende (August 2012) kannst Du eh nicht kündigen. Bestenfalls zum 30.11.2012. Sofern Deine Kündigung spätestens am 04.09.12 beim Vermieter ist.

Das ist doch dann eigentlich egal? Denke das wird der Vermieter schon machen wenn nicht, dann zahlst halt die drei Monate weiter und am Ende bekommst deine Kaution wieder. Aber sowas klärt man doch normalerweise mit dem Vermieter bevor man auszieht?

ja richtig sollte man vorher machen, dummerweise arbeitet meine bald-ex-frau für meinen vermieter und sie sollte als letzte bzw garnichts davon erfahren.

0

Kann dem Vermieter ja im Prinzip egal sein ob er das Geld auf 3 Monate verteilt krtiegt oder alles auf einmal.

Kommt eigentlich aufs selbe hinaus und der Vermieter müsste zustimmen.

Was möchtest Du wissen?