Wohnung rot streichen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Also, so einfach sehe ich die Sache nicht. Ein Mieter kann doch nicht so einfach seine Tapeten und Böden im Mietgegenstand zurücklassen und der Vermieter soll diese entsorgen bzw. nur noch schlucken! Ich weiß nicht ich weiß nicht. Zudem, die Klausel Schönheitsreparaturen hilft hier nicht so richtig weiter. Diese sind ja nur durchzuführen, wenn sie erforderlich sind. Nach zwei Jahren sollte dies nicht der Fall sein. Und den Farbton weiß vorschreiben, geht schon gar nicht, so jedenfalls der BGH. Diese Klausel ist somit komplett ungültig und somit seid Ihr fein raus. Viel Glück.

Wenn das im Mietvertrag so drinnen steht, dass "WEIßEN der DECKE UND DER OBERWÄNDE", dann müsst ihr das NEU machen vor dem Auszug - AUßER ihr würdet euch das mit einem Nachmieter anders ausmachen, so dass der neue Mieter sich damit einverstanden erklärt, sich die Wände selbst zu streichen bei Einzug. Ich vermute aber das der Vermieter, wenn er so fies ist womöglich drauf bestehen wird, dass ihr das vor dem Auszug machen müsst und das kann er, wenn es im Mietvertrag gesetzlich festgehalten ist! Das müsstet ihr euch mit ihm ausmachen... mit der Kaution hat es meines Erachtens nichts zu tun, wenn ihr die Wände streicht, dann bekommt ihr auch die Kaution zurück!

Liebe Grüße

ANMERKUNG: ABER NORMAL auch NUR wenn festgehalten ist, dass es vor dem AUSZUG zu machen ist denke ich! Alles Liebe

0

Hallo,ich bin mir nicht ganz sicher,meine aber mal gehört oder gelesen zu haben das man jede Farbe an der Wand lassen kann außer Dunkles Lila oder Schwarz..Kann auch sein das das im Fernsehn war in irgendeiner Sendung über Renovierungen.Die Klausel gibt es noch nicht so lange.Frag doch einfach mal beim Mieterbund nach,mal kurz anrufen.Die wissen das am besten was los ist.

Das ist leider nicht richtig.

Dunkle Farben müssen generell entfernt werden.

0

Hallo,ich glaube ich hab hier was für dich gefunden; http://www.juraexamen.info/bgh-viii-zr-19810-mietrecht-farbwahlklausel-keine-beschrankung-auf-die-farbe-weiss/

Tapete mit dunklem Rotton müsst ihr mindestens entfernen oder hell überstreichen. Euer Problem wird sein, dass vom Zustand der Wohnung zum Bezugszeitpunkt kein Protokoll gefertigt wurde. Somit wird sich ein Streit um die Kaution, zumindest teilweise, nicht vermeiden lassen.

Ansonsten, da hinsichtlich der "Schönheitsreparaturen" würde ich dem VM beweisen dass Wasser bergauf fliesst, nur das setzt Kenntnisse im Mietrecht voraus oder das bedarf ggf. eines teuren Anwaltes.

Also - einem Urteil zu diesem Thema war zu entnehmen, dass zwar an sich keine gnerelle Renovierungspflicht mehr besteht... aber auch das ist eine Vertragssache - dazu vielleicht mal googeln "Mietrecht Renovierung", da findet Ihr auch gezielte Auskünfte u.a. von Rechtanwälten oder Mietervereinen.

Allerdings kann bei "nicht alltäglichen" Farben etc. der Veermieter generell verlangen, dass diese entfernt oder in "gebräuchliche" Farben umgewandelt werden. Ist die Wohnung aber unrenovuert übernommen worden, geht Euch der Rest nichts an!

Und genau das trifft hier zu. Denn ein Dunkelrot entspricht durchaus nicht dem, was man unter "gebräuchlich" verstehen wird. Was also heißt - entweder Tapete runter oder Weiß streichen.

Es gibt genug gängige Gerichtsurteile. Rot ist keine übliche Farbe, es muss wieder weiß gestrichen werden.

Also streicht die Tapete weiß über, dann bekommt ihr die Kaution hoffentlich zurück.

Ich werde die zwei Wände weiß streichen. Wie war das? Der Klügere gibt nach! Bin froh wenn ich hier raus bin! :-)

Streicht die Wohnung neon Grün, Gelb oder Schwarzzzzzzzzzzz

Was möchtest Du wissen?