Wohnung nach Auszug renovieren/streichen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Was steht denn im Vertrag. Meist muss eine Wohnung besenrein und in heller Farbe übergeben werden, ein erneutes streichen beim Auszug ist hier nicht notwendig wenn die Wände weiß sind.

musst im Vertrag gucken, was drinnensteht, aber normal sind nur große Schäden auszubessern, normale Abwohnspuren nicht

Was steht im Mietvertrag ?

Und in welchem Zustand ist die Wohnung ?

Z.B. alle Wände mit schwarzem Lack bemalt ?

Generell gilt inzwischen sonst das der Vermieter dafür zuständig ist.

Aber Achtung, man hat ja gewisse Intervalle einzuhalten, wie oft man renovieren muss ...

Ebenso bei starken Rauchern ...mal versucht Nikotin zu übermalen ?

Bei also gravierenden Renovierung Stau  muss man auch als Mieter vorher renovieren

Intervalle? Steht sowas im Vertrag ist dieser nichtig.

0
@GravityZero

Zulässig ist etwa die Klausel: „Schönheitsreparaturen sind vom Mieter zu tragen.“ Oder: Der Vermieter verpflichtet den Mieter, „in der Regel“, „im Allgemeinen“ oder „üblicherweise“ etwa alle drei Jahre in Küchen und Bädern und alle fünf Jahre in Wohn- und Schlafräumen Renovierungsarbeiten durchzuführen Die Klausel zu Schönheitsreparaturen ist wirksam, wenn ein „weicher“ Fristenplan zu Grunde liegt. Durch solche Klauseln ist die Flexibilität des Mieters gewährleistet.

0

http://www.berliner-mieterverein.de/recht/infoblaetter/fl011.htm

Sorry, aber ohne Infos über Mietdauer, renoviert oder nicht renoviert übernommen, Standard-Mietvertrag z.B. von Haus-und Grund oder hat der Vermieter sich selbst einen Vertragsentwurf gefrickelt und vor allem ohne den exakten Wortlaut der Schönheitsreparaturklausel darfst Du keine seriöse Antwort erwarten.

Das kommt wohl auf den Zustand der Wände an,

kommt drauf an was ihr im mietvertrag vereinbart habt

Einmal steht dass die Schönheitsreparaturen von mir übernommen werden sollen (siehe Bild) und in einem anderen Absatz steht dass ich die Wohnung sauber zurück geben soll 

0

Was möchtest Du wissen?