Wohnung mündlicher Vertrag

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Sollte die Dame die Wohnung nun anderweitig vergeben, steht Aussage gegen Aussage. Das ist immer sehr schwierig. Eine Freundin voin mir hat eine Wohnung besichtigt, hat sich mündlich mit der Vermieterin geeinigt und hat auch Pläne zur Wohnung zugesandt bekommen. Zwei Wochen später ruft die Dame wieder an und meint, sie habe die Wohnung anderweitig vergeben, es täte ihr leid. Eine Rückfrage bei ihrem Anwalt hat ergeben, dass meine Freundin letztendlich nichts machen kann.

Vertrag unterschreiben dann ist die Wohnung dein . Generelles Problem an mündlichen Verträgen, man muss beweisen, dass es einen gibt. Was steht denn in einem mündlichen Vertrag ?......Siehste .

... mir Unterlagen geschickt hat

Das duerfte in aller Regel als Vertragsangebot zu werten sein, auf das du eingehen kannst aber nicht musst.

Es kommt aber schon auch darauf an, was genau vorher besprochen wurde und ob dies im Streitfall auch bewiesen werden kann. Es waere also durchaus moeglich, dass schon vorher ein muendlicher Mietvertrag zustande gekommen ist. Die Uebersendung der Vertragsunterlagen legt aber nahe, dass hier eine bindende Erklaerung erst durch die Vertragsunterzeichnung abgegeben werden sollte.

Nö, du hast ja nur Interesse bekundet. Oder hast du ihr gesagt, daß du die Wohnung mieten willst? Dann ja.

da reicht es bereits, wenn Du sagst, dass Du die Wohnung nimmst und sie Dir zusagt

Was möchtest Du wissen?