Wohnung mit 2,20 m Deckenhöhe nehmen?

33 Antworten

Im Haus meiner Eltern hat das Obergeschoss auch nur 2,20m. Das ist ok, man sollte halt die Decke weiß lassen und nicht mit Holz verkleiden, bzw. eine evtl. Verkleidung unbedingt abmachen, das drückt sonst.

Wenn du mit deinen Möbeln klarkommst, mach das doch, so muss man vor allem weniger heizen. Hab in meiner jetzigen Wohnung mit 3,30m Deckenhöhe z.B. Kleiderschränke mit 2,30m Höhe und noch Kisten oben drauf, das würde dann nicht gehen ;)

Das kommt natürlich auf deine Körpergröße an.

Wenn du größer als 195 cm bist, könntest du dich vielleicht ein wenig unwohl fühlen.

Das Thema Möbel wurde ja bereits angesprochen. Dabei musst du aber bedenken, dass ein fertiger Schrank, der schon vormontiert ist, maximal 205 cm haben darf, sonst kannst du ihn bei einer Raumhöhe von 220 cm nicht mehr aufstellen, da die Diagonale durch die Tiefe länger wird.

Ansonsten finde ich eine so niedrige Wohnung in Ordnung, neben den Heizkosten sparst du dir auch die Leiter beim tapezieren und streichen :-)

Würde ich nicht nehmen denn, das ist keine normale Höhe. Die Deckenhöhe wird Dich und Deine Gäste später erdrücken und Du würdest Dich später ärgern.Eine normale Deckenhöhe beträgt 2,40 bis 2,50 Meter.

2,20 m Deckenhöhe sind doch gar nicht offiziell als Wohnraum zugelassen! Das Mindestmaß sind 2,40 m. Ich würde da auch Platzangst bekommen. Da hat man ständig das Gefühl, die Decke würde einem auf den Kopf fallen. Selbst mein umgebauter Keller hat 2,35 m Deckenhöhe - das geht gerade noch so zum Wohlfühlen.

Typische Zimmerhöhe der Nachkriegsbauten von 1948 bis 1966 in Hamburg.

Wird ein Rotsteingebäude sein.

Später ist man wieder auf Höhen zwischen 2,40 und 2,80 gegangen.

Nebenbei: 2,20 m ist die absolute Grenze der Raumhöhe - nach unten - niedriger dürfen in Hamburg Decken in Wohnungen nicht sein.

Mein Kousin und Adoptivsohn wohnt seit 20 Jahren in solch einer Wohnung und ist sehr zufrieden , insbes. den niedrigeren Heizbedarf betreffend. Aber auch sonst völlig okay.

Wenn Du nun 2 m hoch bist (wie viele heute) ist es evtl. anders zu betrachten.

Meine Frau und ich haben typische Altbau-Deckenhöhe von 3,30 m , auch schön - aber auch teuer bezogen auf Heizkosten.

Ich schreibe das so ausführlich, weil bei den vorhandenen Antwort so Unwahrheiten stehen wie Altbauten wären so niedrig.

Stimmt natürlich nicht. Die Altbauten zwischen 1850 und 1938 haben sehr hohe Decken.

Herrschaftliche Bauten davor noch höhere Decken und z.B. extrem hohe Türen (bis zurück ins Früh-Barock u. sogar Renaissance).

Andere Ur-Altbauten haben wieder niedrige Decken , manchmal , wenn es Katen u.ä. sind.

Sonst nicht.

 - (Wohnung, Mietwohnung)

DH

0

gut, daß Du die Heizkosten erwähnt hast. Genau das ist mir auch sofort in den Kopf gekommen. DH

0

2.20 m ... echt ... bin soeben darauf aufmerksam gemacht worden, dass es da eine Antwort von dir dazu gäbe ...

Das hätte ich nie gedacht ... ein großer Mann muss da wohl Probleme haben :( und wie ist das mit den Möbeln ... Huch da krieg ich die Panik.

e

0

Was möchtest Du wissen?