Wohnung mieten ohne festes Einkommen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Seit kurzem selbständig? Da wird jeder Vermieter sehr zurück haltend. Aber vielleicht hast Du eine überzeugende Story.

Anderer Vorschlag: Geh zu Deiner Bank und sage ihr, Du hättest gerne die Zusage zur Finanzierung einer Eigentumswohnung. Lass Dir eine mögliche Finanzierung berechnen. Darin enthalten sind dann Dein Eigenkapital und die monatlichen Raten, die Du zu zahlen hast.

Mit dieser Zusage suchst Du dann ein Kaufobjekt. Wesentlicher Vorteil für Dich: Mit jeder Rate, die Du abzahlst, gehört Dir ein Stück mehr von dem Objekt, das Du überdies selbst nutzen kannst. Natürlich wird die Bank die Finanzierung nur machen, wenn Du die Immobilie als Sicherheit gibst. Dazu wird in der Regel eine Grundschuld ins Grundbuch eingetragen. Das hätte zur Folge, dass die Bank auf das Objekt zugreifen kann, wenn Du irgendwann einmal die Raten nicht mehr bezahlen kannst.

Vorteil für Dich: Wenn es gut geht, bist Du dann auch Deine Schulden los. Nachteil: Du wirst dann auch ohne Wohnung da stehen.

Verglichen aber mit Anmietung einer Wohnung:

Die Miete, die Du Monat für Monat bezahlst, ist weg. Es gehört Dir kein Stück von der Wohnung, auch wenn Du nach Jahren schon viel bezahlt hast. Kannst Du irgendwann nicht mehr bezahlen, geht es Dir genauso, wie beim Kaufobjekt, die Wohnung ist weg.

Wesentlicher Nachteil: Du kannst Deinem Vermieter vermutlich keine solche Sicherheit bieten, wie im obigen Beispiel Deiner Bank, denn die Besicherung eines Mietobjekts ist gesetzlich auf drei Monatsmieten begrenzt.

Während also die Bank eher bereit ist, Dir den Kaufbetrag einer Wohnung zu finanzieren, werden wohl Vermieter Abstand davon nehmen, Dir eine Wohnung unter den gegebenen Umständen zu überlassen. Aber natürlich, ausgeschlossen ist es nicht.

Danke für die Auszeichnung. Kaufst Du jetzt eine ETW?

0

Hier hilft dir eine Bescheinigung deines bisherigen Vermieters, dass du deine Miete bisher immer pünktlich gezahlt hast und du keine Mietrückstände hast.

Das wird meine erste Wohnung, daher fällt das flach. 

0

Wenn Du selbständig bist, wirst Du eine BWA vorweisen können, aus welcher deine Einkünfte hervorgehen.

Diese BWA wollen die Vermieter in der Regel sehen.

Kannst Du diese nicht vorweisen, bleibt nur der Kontoauszug und der gute Wille des Vermieters.

Also bei mir war es mit meinen Kontoauszügen erledigt. Er hat gesehen wie viel ich überwiesen bekommen habe und war damit mehr als zufrieden. 

"Um Vermieter zu beruhigen, lässt sich eine Mietzahlung für mehrere Monate im Voraus arrangieren (natürlich zzgl. Kaution)?" - gute Idee - das gibt dem Vermieter eine gewisse Sicherheit.

Hallo,

also ich würde sagen, dass man das ganz pauschal nicht sagen kann. Es kommt immer darauf an, welche Stadt, wie groß der Andrang und wie viele die Wohnung außer dir wollen.

Wenn du die Möglichkeit auf einen Einzeltermin hast und mit dem Vermieter in Ruhe sprechen kannst, würde ich ihm die Situation in Ruhe erklären und mit ihm besprechen, was für ihn okay wäre.

Zu viel im Voraus zahlen würde ich dir eher abraten, da du nie weißt, wie die kommende Zeit wird. Evtl. willst du wieder ausziehen, der Vermieter meldet Eigenbedarf an, etc. Und gezahltes Geld nachträglich wieder zurück zu fordern ist immer schwierig..

Wünsche dir viel Erfolg bei deiner Wohnungssuche!

So´n paar Jahre Miete im Voraus wirken auf Vermieter beriuhigend.

Der Selbständige gibt Steuereklärungen beim Finanzamt ab, die Rückscluß auf sein erwirtschaftetes Einkommen haben.

Darüber hinaus sind Bilanzen samt betriebswirtschaftlicher Auswertung für das laufende Jahr  oder Einnahmen/Ausgabenüberschußrechnungen der letzen Jahre für den Beweis witschaftlichen Erfolges hilfreich.

Zeigen Sie dem Vermieter anhand Ihrer Erfolgszahlen, die ihn erblassen lassen, was Sie da so "drauf" haben.


Hätte da an 3 Monte im Voraus gedacht. Selbstständig bin ich auch erst seit kurzem. Daher fällt diese Option für mich weg. 

0
@GulschSueppchen

Drei Monate im Voraus sind reltiv schnell abgewohnt; da wären kluge Vermieter zurecht hinsichtlich dessen, was dann folgt, skeptisch!

0

das musst du deinen zukünftigen vermieter fragen.  es nützt dir garnichts wenn hier jemand sagt "ich wäre damit zufrieden"

Hier sind sicherlich auch Vermieter unterwegs die ihre Erfahrungen teilen können.

0
@GulschSueppchen

Na wenn das so ist, dann würden 10 Jahre Miete im Voraus für jeden Vermieter sehr beruhigend wirken, wenn sonst nichts normal beruhigendes viorzeigbar wäre!

0
@GulschSueppchen

ja, der ein oder andere vermieter hat bestimmt erfahrungen. nur es nützt dir garnichts wenn hier 10 vermieter sagen "mir reicht das so" aber dein zukünftiger sagt "nein, mir reicht das nicht".

0

Was möchtest Du wissen?