Wohnung Mieten Frage teil 2 =)

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mit ein paar Millionen kauft man sich die Wohnung bzw. das Haus einfach ;-) Ich wüsste nicht, welcher mehrfache Millionär in einer Mietwohnung lebt.

Das Dumme ist: Mehr als "Hängt vom Vermieter ab" kann man nicht sagen. Das nennt sich Vertragsfreiheit. Wenn du keine Arbeit hast und auch keine Millionen und auch nicht beim Jobcenter bist, wie willst du es denn dann zukünftig bezahlen?

Wenn man von der Arge Geld bezieht muss man ohnehin ne Mietbescheinigung vorlegen, die der Vermieter ausfüllen muss, ergo weiß er dann auch, dass man Leistungen bezieht. Und nen normal denkender Mensch wird immer nachfragen was man macht usw. Die meisten Vermieter verlangen mitlerweile ne Selbstauskunft, denn die Zahlungsmoral der Leute ist denkbar schlecht geworden. Das schützt zwar nicht vor schwarzen Schafen, aber immerhin vermittelt es Sicherheit. Wenn ich Millionär bin, dann kann ich das sagen, ob es geglaubt wird steht auf nem anderen Blatt

Wie zuvor: wenn Du einen Vermieter findest, der darauf vertraut, daß Du die Miete pünktlich zahlst, dann klappt das.

Millionäre kaufen sich entweder eine Wohnung oder bringen in einem solchen Fall einfach z.B. eine Kopie vom letzten Steuerbescheid mit.

Wenn du Millionen schwer bist, dann kaufst du die Wohnung.

Was ist dein Problem? Wenn du Geld vom Jobcenter bekommst ist auch nicht schlimm. Es gibt eben nicht für alle Arbeit. Iwo musst du doch das Geld herbekommen, für die Miete. Und was ist so schlimm daran, es dem Vermieter zu offenbaren? Er überlässt einem ja sein Eigentum. Da kann er auch ein bissle Entgegenkommen von dir erwarten, oder nicht?

0

Was möchtest Du wissen?