Wohnung Mängel was tun?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du musst die Mängel dem Vermieter melden, denn der ist drin Vertragspartner, nicht der Hausmeister. Schriftliche Aufforderung zur Beseitigung der Mängel unter Fristsetzung unter Androhung einer Mietminderung für den Fall, dass deiner Aufforderung bis Fristende nicht nachgekommen wird.

Unterlagen schnappen, zum Mieterverein gehen und beraten lassen. Der Beitrag (jährlich ca. 58 Euro) ist es wirklich wert. Die setzen auch für Dich ein Schreiben an den Vermieter auf mit Termin zur Beseitigung der Mietmängel. Das, was Du da aufführst (alte Stromleitungen, blubbernde Heizkörper, muss niemand hinnehmen. Eine Mieterhöhung für eine solche, von Mietmängeln behaftete Wohnung, schon mal gar nicht. Hast Du keine Leute, die einen Umzug mit Dir organisieren? Es geht alles, wenn man sich drum kümmert.

Will und kann nict umziehen...

Waere hier aber sicher die mit Abstand sinnvollste Loesung. In dieser Bude wirst du keinen Spass mehr haben. Offensichtlich hat der Vermieter - aus welchen Gruenden auch immer - kein Interesse an einer ordnungsgemaessen Instandhaltung. Du wirst dich wegen jedem Pipifax ewig mit ihm auseinandersetzen muessen und wenn dann mal was gemacht wird, wird das hoechstwahrscheinlich auch nur Murx sein.

Klar kannst du Mietminderungen durchfuehren. Das solltest du aber in jedem Einzelfall gruendlich vorher abklopfen, kann naemlich auch maechtig in die Hose gehen (sowohl die Vorstellungen von Vermietern wie auch die von Mietern bezueglich der Hoehe einer Mietminderung sind oft sehr weit weg von dem, was rechtlich akzeptabel ist). Diesen Aerger willst du nicht wirklich dauerhaft ertragen.

Besser wird's da nicht. Such dir was anderes!

Mal zum Mieterschutzbund gehen und das dort prüfen lassen.

sry für die rechtschreibung und das fehlende h in einigen wörtern, die taste ist kaputt und in meiner wut ist meine rechtschreibung nebensache

bwhoch2 26.01.2013, 13:06

Was ist denn noch alles kaputt? Du tust mir wirklich und ehrlich leid. Bei Dir fällt alles auseinander und Du bist jetzt auch noch völlig ausser Dir. Also bei dieser Bruchbude hilft wirklich nur ausziehen. Sobald wie möglich in eine andere Wohnung. Der Vermieter sollte zusehen müssen, wie er mit seiner Bruchbude zurecht kommt, wenn er sie neu vermieten muss.

Mieterhöhung? Ist es wirklich Miete, die erhöht wird oder ist es die Betriebskostenvorauszahlung? Wie läuft eine Mieterhöhung korrekt ab? Der Vermieter muss Dich um Zustimmung zu einer Mieterhöhung bitten und außerdem diese gut begründen. Entweder mit passenden Vergleichsmieten oder mit Hinweis auf einen aktuellen Mietspiegel, sodass Du gut vergleichen kannst. Hat er das nicht so gemacht, sondern einfach nur aufgefordert, dass Du ab nächsten Monat 30 € mehr zahlen sollst, ist das Mieterhöhungsverlangen sowieso nicht korrekt gestellt. Wann hast Du den Brief bekommen? Du hast nach Zugang eines solchen Schreibens bis zum Ende des übernächsten Monats Zeit zu widersprechen, wobei das noch nicht einmal nötig ist. Die Erhöhung greift also frühestens zwei Monate nach Zugang eines solchen Briefes (Monatsanfang). Wenn Du die Erhöhung einfach ignorierst, ist das dann auch wie die Ablehnung der Zustimmung.

In Deiner Situation halte ich es jedoch für das Beste, dem Mieter alle Mängel schriftlich aufzuzählen und darin die Mieterhöhung abzulehnen. Gleichzeitig könntest Du in Aussicht stellen, dass Du bereit wärst, wenigstens einen Teil der Erhöhung zu akzeptieren, wenn die Mängel bis zum Tag x (genau benennen) behoben sind.

0
MosqitoKiller 26.01.2013, 13:15
@bwhoch2

In Deiner Situation halte ich es jedoch für das Beste, dem Mieter alle Mängel schriftlich aufzuzählen und darin die Mieterhöhung abzulehnen.

Das ist rechtlich nicht möglich...

Gleichzeitig könntest Du in Aussicht stellen, dass Du bereit wärst, wenigstens einen Teil der Erhöhung zu akzeptieren, wenn die Mängel bis zum Tag x (genau benennen) behoben sind.

Auch das ist rechtsunwirksam und grenzt bereits an Nötigung...

0
  • Heizung entlüften...

  • Stromleitungen Stromleitungen sein lassen...

  • RICHTIG lüften...

mi1990 04.02.2013, 18:47

ich lache mich tot... habe bereits erwähnt dass ich richtig lüfte und heize habe mich extra erkundigt an mir liegt es nicht! aber es ist ja immer so einfach die schuld auf den mieter zu schieben... das die wohnung wahrscheinlich baumängel hat an denen die feuchtigkeit liegt, denkt keiner

0
MosqitoKiller 04.02.2013, 19:13
@mi1990

Natürlich denkt man daran. Baumängel, die dauerhaft Feuchtigkeit in der gesamten Wohnung verteilen, sind aber mehr als unwahrscheinlich, diese treten allenfalls lokal auf, an Stellen, an denen eine Beschädigung vorliegt...

Aber es ist natürlich typisch menschlich, die Schuld immer bei den Anderen zu suchen...

0
mi1990 04.02.2013, 21:32
@MosqitoKiller

ich weiß nur, dass ich mir nichts vorzuwerfen habe, da ich mich stirkt an die expertentipps halte....

0
MosqitoKiller 05.02.2013, 06:37
@mi1990

Und ich weiß, das Feuchtigkeit, die in der ganzen Wohnung von den Fenstern läuft, nicht durch Baumängel kommen kann, sondern vom Mieter verursacht wird (Kochen, Duschen, Trockner etc.), und dementsprechend auch vom Mieter entfernt werden muss. Zumal viele vermeintliche Experten keine sind...

0

Was möchtest Du wissen?