Wohnung komplett streichen und putzen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Bei der Wohnungsübergabe sagte mir mein Vermieter er könne die Wohnung nicht abnehmen,da noch hier und da ein paar kleine Farbflecke auf dem Parkettboden sind und vereinzelt an den Tür- und Fensterrahmen.Die Wohnung soll wieder einem Makler übergeben werden.Meine Mutter hat die Wohnung 10 Jahre bewohnt.Ist das Vorgehen des Vermieters überhaupt so zulässig?

Ob man überhaupt was machen muss, hängt von klauseln zu Schönheitsreparaturen in Ihrem Mietvertrag ab.

Bitte mal mit der Funktion "Antwort kommentieren" die Klausel Ihres Mietvertrages zu Schönheitsreparatur im genauen Wortlaut hier posten.

Genau so ist es. Hier kommt es auf jedes Wort an was über die Wirksamkeit der Klausel sehr wichtig ist. Falls eine Abgeltungsklausel vorhanden ist, diese ist auch zu beachten.

1
@werbon

Sie hat doch schon gestrichen. Die Farbkleckse kommen vom Streichen. Das mit der Renovierungsklausel hätte sie vorher prüfen müssen. Egal, ob die Renovierungsklausel zum Streichen verpflichtet oder nicht, die Farbkleckse müssen weg.

Mal angenommen, sie stammen nicht von dieser Renovierung, sondern zumindest teilweise von einer Renovierung die zwischendurch stattfand, dann müßten diese erst recht weg.

1

Ich vermute, dass du überhaupt nicht lt. Mietvertrag verpflichtet warst, die Wohnung zu renovieren. Es kommt auf den Wortlaut an. Vieles ist unwirksam geworden. Nun hast du leider ohne vorherige Ratsuche renoviert und dabei Schäden verursacht, die von dir zu beseitigen sind. Prüfe, ob du möglicherweise getan hast wozu du nicht verpflichtet warst. In dem Fall dürftest du die Kosten vom Vermieter einfordern. Das müsste aber innert 6 Monaten nach Ablauf der Kündigungsfrist erfolgen.

Bei der Wohnungsübergabe sagte mir mein Vermieter ...

Und was sagt der Mietvertrag zu Schönheitsreparaturen und wie die Wohnung bei Vertragsende zu übergeben ist?

Da brauchts nicht viel Mietvertrag. Die Kleckse müssen weg.

0

Ob er nun recht hat oder nicht...ich gehe davon aus,dass du mit ganz normaler Wandfarbe gestrichen hast. Bevor ich mir mehr Stress mit dem VM ans Bein binden würde, hätte ich die Flecken entfernt. Das ist bei normaler Wandfarbe kein Problem. Ich gehe aber davon aus, dass es sich nicht um großflächige Farbflecken handelt. Aber selbst die lassen sich problemlos entfernen.

Hat deine Mum keine Kaution gezahlt als sie eingezahlt ist, normalerweise wird die Kaution dazu verwendet, solche "Kleinigkeiten" auszubessern. Den Rest bekommst du ausbezahlt.

Nö,Nö..so geht das nicht. Zuerst wird versucht die "Mängel" selber zu beseitigen. Wenn es denn überhaupt Mängel sind. Die Vermieter stecken sich auch gerne mal was in die Taschen.

2
@werniilein

Farbkleckse am falschen Ort sind in jedem Fall eine Sauerei, die man normalerweise selbst weg macht und nicht die Kaution dafür aufgibt.

0

Wenn es Farbkleckse von deinen Renovierungsarbeiten sind, dann hat der Vermieter Recht. Das ist dann nicht fachgerecht ausgeführt. Das sollte kein großes Problem sein, die Flecken zu entfernen.

Wichtig ist,was im Mietvertrag steht. Dort sollten die Hinweise zu finden sein,wenn es um die Wohnungsübergabe geht. Oft steht da,Besenrein zu übergeben.Guck mal bitte in den MV.

Nein, du bist nicht verpflichtet die Wohnung zu "sanieren". Frag mal bei der Mietervereinigung nach.

Aber dazu, Farbkleckse weg zu putzen!

0

Was möchtest Du wissen?