Wohnung geerbt, fallen Steuern an bzw. darf ich die Wohnung vermieten?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du wirfst hier einiges durcheinander:

1. Du zahlst nur dann Erbschaftsteuer, wenn der Wert des Erbes den Freibetrag übersteigt. Das ist bei dir anscheinend nicht der Fall.

2. Wenn du die Wohnung vermietest, sind die Mieteinnahmen einkommensteuerpflichtig (Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung, § 21 Einkommensteuergesetz).

https://www.gesetze-im-internet.de/estg/__21.html

3. Die 10-Jahres-Frist gibt es bei den 'sonstigen Einkünften' (§ 23 Einkommensteuergesetz). Da es sich um einen unentgeltlichen Erwerb handelt, nämlich eine Erbschaft, handelt und dein Vater die Wohnung schon vor 15 gekauft hat, ist diese Frist bereits verstrichen. Du kannst die Wohnung also verkaufen, ohne den Gewinn versteuern zu müssen.

https://www.gesetze-im-internet.de/estg/__23.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst das Erbe dem Finanzamt erklären, wenn dies nicht bereits im Rahmen der Gesamtrechtsnachfolge durch einen Notar erfolgt ist. Das Finanzamt wird dann den Sachverhalt überprüfen und ggf. eine Erbschaftsteuererklärung anfordern. Erbschaftsteuer fällt allerdings erst bei Überschreiten des Freibetrags von 400.000 € an.

Die 10-Jahres-Frist bezieht sich auf den gewinnbringenden Verkauf von privaten Immobilien. Da dein Vater bereits 15 Jahre Eigentümer des Hauses war, ist die 10-Jahres-Frist bereits ohne Bedeutung für dich - da nach § 23 Abs. 1 Satz 3 EStG der Zeitraum, in dem der Rechtsvorgänger Eigentümer war, bei unentgeltlichem Erwerb angerechnet wird.

Die Einkünfte aus Vermietung unterliegen nach § 21 EStG der Einkommensteuer. Versteuert wird hier der Unterschiedsbetrag aus deinen Mieteinnahmen und den Ausgaben für das Haus. Wird nicht das gesamte Haus vermietet, sind die Kosten anhand der vermieteten Wohnfläche anteilig anrechenbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung


Muss ich Erbschaftssteuern zahlen, wenn ich vermiete?

Nein, denn geerbt hast du ja schon und das Erbe lag unter dem Freibetrag.

Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung sind natürlich einkommensteuerpflichtig (§ 21 EStG), hat aber mit der Erbschaft nichts zu tun.


Ich lese immer was von 10 Jahre Selbstnutzung... ???

Das wäre Thema der Einkommensteuer, wenn du die Immobilie mal veräußern willst.

Sagen wir in 5 Jahren verkaufst du die Wohnung für 130.000,- € und zuvor hast du 10.000,- € in die Renovierung investiert.

Dann sind diese 20.000,- € einkommensteuerpflichtig, da die Wohnung nicht selbst genutzt wurde oder sich mind. 10 Jahre in deinem Eigentum befand.

Dürfte hier aber nicht relevant sein, da Erbe...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst keine Erbschaftssteuer zahlen.

Die Eintragung auf deinen Namen im Grundbuch kostet Geld.

Die Mieteinnahmen musst du versteuern. Von den Einnahmen kannst du die Unkosten für die Renovierung und Anschaffungen (neue Küche) abziehen. 

Für eine Eigentumswohnung gilt das gleiche wie für ein Haus. Die Gemeinde /Stadt verlangt von dir Grundsteuer und die Kosten für Wasser, Abwasser, Niederschlagswasser, Straßenreinigung und Müllgebühr. Diese Kosten musst du sozusagen vorlegen. Dazu kommen für dich noch Versicherungen. Frage deine Versicherung danach. Diese Kosten bezahlt der Mieter über die Nebenkosten zurück. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kabbes69
09.07.2017, 20:06

Die Eintragung auf deinen Namen im Grundbuch kostet Geld.

Nein. In den ersten 2 Jahren nach Eintritt des Erbfalls ist diese Berichtigung kostenfrei. Kosten entstehen nur für die Beantragung eines Erbscheines. 

1

Die 10 Jahre Selbstnutzung beziehen sich meines Wissens nach auf den Erwerb einer Immobilie. Bei einem Verkauf dieser vor Ablauf der 10 Jahre musst du den Gewinn (?) versteuern.

Ansonsten musst du natürlich auch die Miteinnahmen versteuern. Allerdings kannst du auch viele deiner Kosten dort absetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Mieteinnahmen musst du versteuern. Da ist es aber egal ob du die geerbt hast oder selber gekauft. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?