Wohnung geerbt

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Er kann keine Wohnung als Sicherheit angeben, die ihm gar nicht gehört. Das macht keine Bank mit. Wie sieht denn die Grundbucheintragung aus?

Das darf er nicht, der Stiefvater ist nur der Besitzer der Wohnung wie ein Mieter auch. Er verhällt sich aber wie ein Eigentümer und das ist er ja gar nicht. Er kann kein Fremdes Eigentum als Sicherheit angeben. Mit welchen Unterlagen hat er das überhaupt gemacht?! <was ist das denn für eine Bank da kann ja echt jeder kommen.

Die Sache ist die meine Stiefmutter war erst einige Tage tot als er den Kredit aufgenommen hat und ich weiß nicht ob er von ihr zu Lebzeiten eine Vollmacht bekommen hat und ob die auch nach dem Tod noch anwendbar ist oder nicht

0

Die Sache ist die meine Stiefmutter war erst einige Tage tot als er den Kredit aufgenommen hat und ich weiß nicht ob er von ihr zu Lebzeiten eine Vollmacht bekommen hat und ob die auch nach dem Tod noch anwendbar ist oder nicht

0

Sieh Dir das Testament an. Das Wohnrecht muss im Grundbuch eingetragen sonst ist es nicht rechtens. Es ist auch die Frage wann das Darlehn aufgenommen wurde, vor dem Tod der Mutter oder danach. War der Stiefvater als Miteigentümer im Grundbuch eingetragen oder hat er nur den Niesbrauch an der Wohnung, jetzt wo seine Frau gestorben ist? Um es auf den Punkt zu bringen: Hat der Stief -Vater nur das Wohnrecht (lebenslang?) dann darf er keine Darlehn auf die Wohnung nehmen. Das ist jedem Banker bekannt! Denn die Wohnung gehört ihm ja nicht. Wenn das Darlehn von der Mutter aufgenommen wurde ist es rechtens. Nun ist noch zu klären wer den Abtrag zu leisten hat. Denn das Wohnrecht beinhaltet nicht das "Abstottern" der Hypothek. Wenn Dein Mann das Erbe annimmt übernimmt er auch den Abtrag, das wiederum kommt auf den Darlehnsvertrag an. Wenn Beide unterschrieben haben, muss der Stiefvater allein bezahlen.

Alles Gute

Wie die Besitzverhältnisse der Wohnung zu dem Zeitpunkt waren weiß ich nicht da meine Schwiegermutter zu dem Zeitpunkt erst einige Tage tot war

man kann keine Mietwohnung als Sicherheit bieten. Die Bank sieht doch, dass er nicht im Grundbuch steht, also gar kein Recht an der Immobilie hat. Ich würde Stiefpapa nochmal fragen was genau er gemacht hat........

auf die wohnung nicht, auf sein wohnrecht vielleicht, das hat ja auch nen gewissen wert, also im extremfall verliert er sein wohnrecht an irgendwen, aber ich glaube nicht, dass ne bank das als sicherheit nimmt....

Wohnrecht ist personenbezogen, er könnte es höchstens an den stiefsohn "verkaufen" Dann ist der stiefvater aber draußen aus der Wohnung

0

ist das Wohnrecht im Grundbuch eingetragen??? Dann kann das komplizierter sein. Wenn nicht ist das ganz einfach. Bänker hat einen Fehler gemacht wenn er das akzeptiert hat. Denn Eigentümer ist wer im Grundbuch eingetragen ist.

Das ist ja nicht euer Problem sondern das der Bank. Wenn die nicht prüfen sind sie selbst Schuld. Der Stiefvater kann ja keine Sicherheit bieten die ihm nicht gehört. Hat er denn das geld von der bank bekommen?

ja hat er anscheinend

0
@dekejo

na wenn nur ihr im Grundbuch steht... dann ist es ja ok

0

Was möchtest Du wissen?