Wohnung für 523 €?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Was soll die Internetseite denn berechnen?

Ob der Vermieter deinen Freund mit diesem Verdienst als Mieter will, ist ihm überlassen - theoretisch ist das schon möglich.


Theoretisch sagt man allerdings auch, dass die Miete in etwa ein Drittel des Netto-Verdienstes betragen sollte. In der Realität ist der Anteil meist ein wenig höher -  in diesem Fall hat dein Freund aber ja keine 300 Euro übrig, wenn man von 800 Euro Verdienst ausgeht.


Wovon will er da noch leben? Die Wohnung ist für seinen Verdienst schlichtweg zu teuer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Miete und Betriebskosten zusammen sollten nicht nicht mehr als etwa 25 - 30 % des Nettoeinkommens ausmachen.

Hier sind es über bzw. fast 50 %.

Da wird kaum ein Vermieter einen Vertrag abschließen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mehr als 1/3 vom Einkommen sollte die Miete nicht kosten. Es kommen ja noch Nebenkosten und Heizkosten dazu. Dann bleibt nicht mehr genug zum Leben. Bei dem Einkommen sollte er nach einer Wohnung im Bereich 200 - 250 Euro suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Vermieter ist ist uns das zu wenig Einkommen. Wir haben eine ähnliche Miete und die Bewerber sollten schon 1300 € mindestens verdienen.

Man muss immer damit rechnen, dass Jemand arbeitslos wird und bei 1000€ hat man gerade so viel ALG, dass es Miete und Strom abdeckt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bist Du nicht zur Schule gagangen und hast Rechnen gelernt? Bist Du nicht in der Lage Kosten und Einnahmen gegenüber zu stellen? Bleibt nichts mehr übrig, ist die Wohnung zu teuer. So einfach ist das. Dafür brauchst Du nur das Grundwissen der 6. Schulklasse und keine Internetseite. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Topotec
01.02.2017, 15:05

Doch, heute brauchen viele sogar fürs Auf-Klo-Gehen oder für simpelste Lebensfragen irgendwelche Internetseiten oder Apps!

2

Ich bin auch Vermieter. Für eine Kaltmiete von 500€ braucht mir keiner zu kommen der nicht mind. 1.400€ netto verdient. Sonst kann er es vergessen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, also eigentlich sollte von der Wohnung immer 1/3 des Nettogehalts abgezogen werden. Also ich bin mir ziemlich sicher dass das net reichen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nebenkosten - Auto+Tanken - Versicherungen - Lebensmittel - Getränke - Telefon und div .Kleinigkeiten.

Ich glaube nicht, dass das funktioniert, außer er schränkt sich so ein, dass er nichts mehr von Leben hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Dein Freund will...." Warum stellt er diese Frage nicht selbst? Wollen tun viel und vieles!  Nur sollte  jeder wissen "wo" er will und kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was willst du da übers Internet berechnen? ER muss doch wissen, ob ihm von seinem Lohn bei dieser Miete genug zum Leben bleibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fatamy1998
01.02.2017, 15:00

Na kann doch sein das die Vermieter einen bestimmten Verdienst wollen hab das oft schon gehört.

1

Was möchtest Du wissen?