Wohnung, Fristlose Kündigung

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

ruf sofort bei deinem vermieter an und biete im ratenzahlung an. mit etwas glück lässt er sich darauf ein.

er hat dich wahrscheinlich schon angemahnt und du hast darauf nicht reagiert, oder?

turalo 22.06.2011, 08:51

Jetzt bist Du mal der Vermieter:

Würdest Du auf eine Ratenzahlung eingehen? Du kannst Dir doch einigermaßen sicher sein, daß ganz schnell wieder Rückstände anwachsen, weil Dein Mieter die Kosten einfach nicht aufbringen KANN. Würdest Du jetzt immer noch das Angebot einer Teilzahlungsvereinbarung annehmen?

Ich nicht!

0
DollyPond 22.06.2011, 08:53
@turalo

glücklicherweise bist du NICHT der vermieter, trotzdem danke für deine persönliche meinung.

0
turalo 22.06.2011, 08:56
@DollyPond

Wir haben eine ETW, die wir vermietet haben, und ich bin Verwalter eines Mietshauses. Weshalb sollen denn immer die Vermieter das ausbaden, was die Mieter '"versaubeuteln"?

Man schafft sich Wohneigentum, vermietet das und hat dann oft nur noch Probleme. Da wundert es mich nicht, daß niemand mehr an junge Leute vermieten will, oder auf gewisse Angaben besteht.

0

Ich will jetzt hier nicht mit dem Zeigefinger kommen, aber warum macht man nicht einen Dauerauftrag bei der Bank für Miete und Strom??? Hallo? Da würde ich lieber verhungern und an anderen Enden sparen, aber dieses muss einfach bezahlt werden.Ja jetzt hast du den Salat und nun? Hmmm.Vielleicht mit deiner Bank sprechen und einen Dispo bekommen der sich auf diese Summe beträgt.So kannst du das dann in Miniraten abzahlen und es tut nicht so weh.Oder du gehst zu deinem Chef bist ehrlich und möglicherwesie streckt er dir die Mietschulden als kleines Darlehen vor? Wenn du erst einmal in der Schufa stehst, dann ist Ende im Gelände und aus die Maus bei Banken. Schuldnerberatung fällt mir noch ein. Viel Glück

Ausziehen. Wenn Du den Betrag nicht aufbringen kannst, mußt Du eben ausziehen.

Warum mietet man sich eine Wohnung für knapp 400 Euro, wenn man lediglich 800 Euro verdient? Das hätte Euch aber auch klar sein müssen.

Du könntest versuchen, mit Deinem Vermieter nochmal zu reden, ihm anzubieten, den Fehlbetrag abzustottern. Aber das gelingt doch nicht. Du kannst doch nicht zu den laufenden Belastungen auch noch Teilzahlungen tragen. Die Kosten laufen ja weiter, Du wirst ständig das Damokles-Schwert über Dir spüren, daß Du zahlungsunfähig wirst.

Ich würde an deiner Stelle versuchen, mit dem Vermieter zu reden und ihm die aktuelle Sitation zu erklären. Vielleicht lässt er sich auf eine Ratenzahlung ein. Sollte er dies nicht tun, musst du irgendwie versuchen, das Geld aufzubringen.

turalo 22.06.2011, 08:49

Auch wenn DIESES Loch jetzt gestopft wird, sind doch auch weiterhin Zahlungen fällig. Das ist ein Faß ohne Boden.

0

Versuche mal mit dem Vermieter zu reden ob Du es nicht in Raten zahlen kannst. Vergiss aber nicht, dass die nächsten Monatsmieten auch fällig werden, d.h. Du solltest ihm ein Angebot machen, dass das berücksichtigt.

Die genannten Beträge sofort überweisen und auf jeden Fall mit dem Vermieter reden, wenn Du das nicht tust, ist alles vorbei. Wenn Du es tust, besteht die Chance, dass sich das klären lässt...

Es wird dir nur das Ausziehen bleiben. Selbst wenn du das jetzt irgendwie regeln kannst, in ein paar Tagen wird schon wieder die neue Miete fällig. Wie wollt ihr das bezahlen?

Danke für das schnelle Feedback.

Ja, da muss ich ehrlich sein, die Miete ist leider zu hoch. Leider wollten wir das damals nicht wahr haben weshalb wir dort eingezogen sind. Mein Bruder sagte dies auch schon. Wir werden jetzt anfangen nach einer passenden Wohnung für uns zu suchen.

Ich hatte damals ein Schreiben erhalten wo mir eine Ratenzahlung angeboten wurde aber ich Dussel habe das mit dem Geld nicht aufbringen können. Und an stelle mich zu melden war das mir so peinlich gewesen das ich mich gar nicht mehr gemeldet hatte. Total bescheuert, ich weiß.

DollyPond 22.06.2011, 09:03

vielleicht kommt er dir ja noch einmal entgegen.

leih dir das geld irgendwie zusammen und sucht euch eine billigere wohnung. rede ein offenes wort mit dem vermieter. eine räumungsklage ist ja aufwändig und teuer, das will er sicher vermeiden und geht auf dein angebot ein.

ich drück dir die daumen!

0

Gott ist mir das unangenehm. Ich zahle immer pünktlich nur diesmal, ach ich weiß ja auch nicht :o(. Ich werde da jetzt mal anrufen. Drückt mir die Daumen

support29 03.08.2011, 10:03

Liebe/r nutella2,

bitte achte in Zukunft darauf Reaktionen zu einer Antwort auch in Form von nachträglichen Ergänzungen Deiner Frage über den Link "Antwort kommentieren" hinzuzufügen. So ist sichergestellt, dass der Zusammenhang im Nachhinein nicht verloren geht, da die Antworten durch die Bewertungen ja ständig in Bewegung sind.

Vielen Dank im Voraus!

Herzliche Grüße

Fred von gutefrage.net-Support

0

sorry, aber du wirst wohl ausziehen müssen

Was möchtest Du wissen?