wohnung erwerbsminderungsrentner

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Suchen musst du dir die Wohnung schon selbst. Aber wenn deine Rente nicht ausreicht, kannst du Wohngeld oder eben aufstockend die Grundsicherung beantragen. Du kannst eine Wohnung bis 45 qm beanspruchen.

Wenn du dauernd getrennt von deiner Frau bist,steht dir auch eine eigene Wohnung zu !

Um Wohngeldanspruch zu haben,musst du min.80 % deines Bedarfs nach dem SGB - ll selber abdecken können. Du musst also vom Regelsatz,derzeit 382 € ( ab 01.01.2014 sind es dann 391 € ) + die angemessenen Kosten für Unterkunft und Heizung,min.80 % an Einkommen haben.

Die Wohnung dürfte zwischen 45 qm - 50 qm groß sein,was sie in deiner Stadt kosten dürfte,das diese beim Jobcenter als angemessenen angesehen wird,kannst du im Internet unter ,, Harald - Thome - örtliche - Richtlinien " nachlesen.

Ich würde mir dann erst einmal im Internet einen Wohngeldrechner suchen und mir dort deinen Anspruch ausrechnen lassen,dann bekommst du vielleicht mehr,als wenn du eine ALG - 2 Aufstockung beim Jobcenter beantragen würdest.

Denn wenn du 750 € Rente bekommst,würden dir davon max.die 30 € Versicherungspauschale abgezogen ( wenn du nicht schon durch Erwerbseinkommen Freibeträge geltend machen könntest,denn dann würden diese 30 € schon in deinen 100 € Grundfreibetrag enthalten sein ),du hättest also dann ein anrechenbares Einkommen von 720€.

Von diesen 720 € würden dann dein Regelsatz von 391 € abgezogen,somit hättest du noch 329 €,die dir auf die Kosten deiner Unterkunft und Heizung angerechnet würden. Du hättest dann also nur noch Anspruch auf die Differenz von diesen 329 €,zu deinen angemessenen Kosten für Unterkunft und Heizung.

Deshalb würde ich also dann vergleichen,wo du mehr bekommen würdest,was dir bei einer Aufstockung durch das Jobcenter noch zustehen würde,das du eine Befreiung der Rundfunkgebühren bekommen würdest,welche du beim Wohngeld selber zahlen müsstest.

Was möchtest Du wissen?