Wohnung Energieklasse D?

4 Antworten

Wenn die Heizkosten in der Miete enthalten sind, braucht Dich der E-Ausweis und was da drin steht, nicht zu interessieren, denn Du kannst Deine Kosten sowieso nicht beeinflussen.

Die Energieeffizienzklasse hätte nur dann was mit Deinem Stromverbrauch zu tun, wenn Du mit Elektrospeichergeräten oder Elektroöfen etc. heizen müßtest, aber ganz offensichtlich wird das Haus mit Gas beheizt.

der Primärenergiebedarf.

besteht aus den Heizwärmebedarf

die Bereitstellungsenergie also in aller Regel die Stromkosten für den Kessel und Heizanlage

und den Faktor für die Bereitstellung des Rohstoffes. also das fördern, bearbeiten und bis zu dir ans haus bringen von Gas, Öl, Pellets, Strom bei einer Elektroheizung usw.

also insbesondere der 2. Punkt ist für dich interessant wenn du strom zahlen musst. das KANN je nach Heizungsart und Anlage so viel Energie verbrauchen wie eine zusätzliche Person im Haushalt. bei manchen wird ja zb das warmwasser über ein elektrischen durchlauferhitzer erwärmt. so als beispiel.

wie gesagt KANN nicht muss.

aso streng genommen habe ich noch solare und interne Gewinne vergessen, die den Primärenergiebedarf reduzieren. aber gut das ist in deinem fall eh marginal bis vernachlässigbar.

aber trotzdem wollte ich es erwähnen

0

Es handelt sich um eine 1 Zimmerwohnung. Die Heizkosten muss ich garnicht tragen. Also könnte aufgrund der Energieklasse der Strom teurer werden?

0
@Itzmec15

könnte, konjuktiv.

also es ist nicht so das der strom allegemein teurer ist. also du zb iwie mehr aus der steckdose verbrauchst, deine elektrogeräte mehr verbauchen etc. es geht wirklich nur um die Heizanlage.

das Problem ist die Energieklasse sagt jetzt nicht wirklich aus wieviel bereitstellungsenergie du hast. Denn wie oben erwähnt besteht der Primärenergiebedarf aus mehrern Faktoren.

Es kann halt sein das du neben deinem eigenen verbrauch eben noch für das Heizen was drauflegen musst. gerade das Beispiel mit dem Warmwasser ist tükisch weil dieser nicht in die Heizkostenabrechnung rein kommt sondern eben die Stromkostenabrechnung.

ein Kessel an sich, auch wenn er alt und uneffizent ist verbraucht jetzt nicht soooo viel strom.

also so ein warmwasser boiler ist ein stromfresser. da kann gerne mal kostentechnisch ne 2. Person hinzukommen. das wäre also ein Indiz. wie wird das warmwasser gemacht. das ist der größte Faktor.

0

Das einzige was ich weiss, ist dass der Energieträger Gas ist und der End­energie­verbrauch 120 kWh/(m²*a), beträgt.

0

Der geschätzte Gasverbrauch pro Jahr beträgt 4.320 kWh

0

Den Bericht habe ich eben auch schon gelesen, aber danke. Ich verstehe nur nicht genau, ob das jetzt etwas mit den Stromkosten zu tun hat. Überall steht immer nur etwas von wärme und heizung, aber das muss ich ja garnicht zahlen..

0

D ist mindestens normaler Durchschnitt. Alles, was E und schlechter ist, ist kritisch zu sehen, aber A bis D ist in Ordnung.

0

Was möchtest Du wissen?