Wohnung bezahlt bekommen mit 30?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

§ 7 Abs. 6
Bei Azubis, deren Ausbildung dem Grunde nach mit Bafög gefördert werden kann, entfällt der Anspruch auf ALG II nicht mehr, wenn:

1) aufgrund § 2 Abs. 1a Bafög keinen Anspruch auf Bafög besteht (Azubi wohnt bei den Eltern),

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/hartz-iv-das-aendert-sich-ab-1-august-2016.php

Ob das auch für Studenten in Deinem Alter zutreffen könnte, weiß ich aber nicht.

Einen Versuch ist es allemal wert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TreudoofeTomate
24.11.2016, 23:26

Er will ja gerade bei den Eltern ausziehen, daher ist er nach wie vor von Leistungen nach dem SGB II ausgeschlossen.

0

Wenn dann wäre für dich das Jobcenter zuständig,da du aber schon über 25 bist,studierst und dann nicht mehr bei den bedürftigen Eltern leben würdest,denke ich das du nach § 7 Abs. 5 SGB - ll keinen Leistungsanspruch hättest,es sei denn eine Ausnahme aus § 7 Abs. 6 SGB - ll würde bei dir zutreffen !

Den § 7 Abs. 6 SGB - ll kannst du dir aus dem Internet mal suchen und durchlesen.

Würdest du dem Grunde nach Anspruch auf Bafög - haben hättest du auch keinen Anspruch auf Wohngeld,außerdem müsstest du dann schon Eigentümer / Mieter von selber bewohntem Wohnraum sein und ein Mindesteinkommen von 80 % deines Bedarfes nach dem SGB - ll ( ALG - 2 ) erzielen,was dir bei vollem ALG - 2 Bezug vom Jobcenter zustehen würde.

Das wären derzeit min. 404 € Regelsatz ( Lebensunterhalt ) + deine KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) und davon bräuchtest du dann min. 80 %,deine ca.380 € Einkommen würden also sicher nicht ausreichen.

Denn bei 230 € Kaltmiete kommst du inkl.Neben / Betriebs / Heizkosten sicher auf etwa 300 € und so würde dein Bedarf nach dem SGB - ll inkl.der 404 € Regelsatz bei ca. 700 € liegen,du bräuchtest dann bei min. 80 % Mindesteinkommen etwa 560 € pro Monat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, bekommst du nicht.

Deine Ausbildung ist nach BAföG förderfähig, d. h. du bekommst keine Leistungen nach dem SGB II.

Vom Wohngeldgesetz bist du ausgeschlossen, wenn du dem Grunde nach Anspruch auf BAföG hast. Die Frage ist daher, hast du dem Grunde nach Anspruch auf BAföG? Falls nicht, käme Wohngeld in Betracht. Allerdings musst du dafür über ein sog. Mindesteinkommen verfügen. Dieses beträgt 80 % des Regelbedarfes zzgl. deiner Gesamtmiete.

Wohngeld ist im Übrigen nur ein kleiner Zuschuss zum Wohnen für all diejenigen, die gerade über genügend Einkommen verfügen, um ihre Wohnung allein bezahlen zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Studium und ALG2 geht nur in seeehr seltenen Fällen zusammen. Musst du dich mal beim JC beraten lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Regel bekommen Studenten Bafög, kein Alg2 oder Wohngeld.  Mit 30 schafft  man es aber easy,  die Miete alleine zu zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von deppensido
24.11.2016, 22:22

heißt das, dass mir die Miete nicht bezahlt werden würde?

0

Wie lange Studierst du schon und weshalb fragst du nicht beim Amt nach ??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?