Wohnung behalten wenn Freundin auszieht?

7 Antworten

In solchen Fällen versucht man sich mit allen Beteiligten zu einigen. Der VM kann nach dem Auszug der Ex. nur aus berechtigten Gründen (z.B. es entstehen Mietrückstände) das Mietverhältnis kündigen, aber nicht weil ein Hauptmieter ausgezogen ist.

1. Möglichkeit - alles bleibt wie es ist, Du und die Ex seid die
Hauptmieter (die Ex haftet dann auch für die Zukunft für Forderungen
auch dem Vertragsverhältnis). Kann ja sein, dass man sich noch versteht, das so regeln kann

2. Möglichkeit - man spricht mit dem Vermieter und bittet um eine Vertragsänderung, das nur noch Du dann Hauptmieter bist. Daran müssen die Ex, der Vermieter und Du zustimmen, weil das dann eine Vertragsänderung zum bestehenden Mietvertrag ist. So eine Situation wird auch manchmal versucht auszunutzen: VM sagt, wir machen eine Vertragsaufhebung (Ex muss daran mitwirken) und schließen gleich einen neuen Mietvertrag. Der neue Vertrag kann eine höhere Miete haben und vielleicht auch andere Regelungen, die nachteilig sind - bevor man da zustimmt, genau prüfen, überlegen!

3. Möglichkeit - der VM will keine Vertragsänderung, nur noch einen Hauptmieter. Der VM kann so einen Wunsch einfach ablehnen, weil er weiterhin 2 haftende Hauptmieter haben will

4. Möglichkeit - die Ex will aber unbedingt aus dem Vertrag raus. Wenn man sich dann nicht auf eine gemeinsame Kündigung oder irgendwie anders verständigen kann, der VM kein Einsehen hat, so ist es möglich, dass die Ex.
vor Gericht durchsetzt, dass ihr Ex-Partner, also Du, der Kündigung des Mietvertrages zustimmen musst - das Urteil ersetzt dann Deine Zustimmung und die Wohnung ist verloren




Wer sollte Dir die Wohnung kündigen?

Der Vermieter hat keinen Grund und die Ex kann alleine sowieso nicht kündigen.

Du kannst erst einmal die Füße still halten. So lange Deine Ex diesbezüglich nichts sagt oder unternimmt, lass alles, wie es ist.

Falls Deine Ex aber will, dass sie aus dem Mietvertrag ausscheidet, solltest Du mit dem Vermieter sprechen, ob er einverstanden ist mit einer entsprechenden Änderung des Mietvertrags. Nach so langer Mietdauer und wenn Deine wirtschaftlichen Verhältnisse in Ordnung sind, wird er das wohl mitmachen.

Das wird dann ein Dokument, indem drin steht, dass das Mietverhältnis wie bisher fortgesetzt wird, jedoch nur mit Dir allein als Mieter. Außerdem wird darin geregelt, dass die Kaution bei Mietende schuldbefreiend nur an Dich auszuzahlen ist und dass etwaige Ansprüche Deiner Ex auf die Kaution allein durch Dich befriedigt werden.

Dieses Dokument wird dann von allen drei unterschrieben und alles ist klar.

Sollte sich jedoch der Vermieter quer legen, also Euch beide als Mieter behalten, um ausreichend Sicherheit zu haben, kann Deine Ex nur darauf klagen, dass das gemeinschaftliche Mietverhältnis durch eine gemeinsame Kündigung beendet wird. Sie würde Dich also auf Zustimmung zu einer gemeinsamen Kündigung verklagen und hätte damit auch Erfolg.

Damit wäre dann das Mietverhältnis beendet und Du könntest wiederum mit dem Vermieter über einen neuen Mietvertrag sprechen. Der Vermieter kann die Gelegenheit aber auch dazu nutzen, die Wohnung an jemand anders neu zu vermieten oder von Dir eine deutlich höhere Miete verlangen.

Deshalb sollte der erste Vorschlag angestrebt werden, also die gütliche Einigung auf Fortsetzung nur mit Dir allein, vielleicht mit dem Zugeständnis einer gewissen Mieterhöhung, falls der Vermieter das will. Immerhin erhöht sich für ihn das Risiko.

Sie bleiben gemeinsam mit der Ex Mieter der Wohnung.

Der Auzug eines Mitmieters ändert niihts an der Mietvertragskonstellation und den sich daraus für beide Mieter solidarisch haftend ergebenden Verpflichtungen, was der Ex auf Dauer kaum passen dürfte.

Eine ordnungsgemäße Kündigung kann nur durch Sie beide gemeinsam erfolgen.

Die Ex kann von Ihnen verlangen, dass Sie einer solchen gemeinsamen Kündigung zustimmen.

Weigern Sie sich, kann die Ex darauf mit Erfolg klagen.

Sie müssen dann versuchen die Wohnung anschließend erneut alleine anzumieten.

Hauptmieter Untermieter rechte bei Trennung?

Meine Freundin wohnt noch offiziell mit ihrem Partner in der Wohnung zusammen. Er ist der Hauptmieter und sie die Untermieterin laut Vertrag. Beide haben sich jetzt getrennt, sie sucht eine Wohnung und hat einen festen Job und er will jetzt die Schlüssel zurück haben. Hat sie da noch rechte den Schlüssel solange zu behalten bis sie eine neue Wohnung hat UND wie ist das mit den gemeinsam gekauften Möbeln, sie haben haben sich den Preis immer geteilt.

...zur Frage

Kann ich eine Wohnung kündigen, in der mein Ex nachträglich eingetragen wurde und seit mehreren Jahren nicht mehr dort wohnt?

Hallo,

Ich wohne in einer kleinen Wohnung einer großen Vermietungsgesellschaft. Ich habe erst dort alleine gewohnt und nachträglich hat mein Expartner den Mietvertrag mitunterschrieben. Allerdings wohnt er nun seit mehreren Jahren nicht mehr dort und ich habe keinen Kontakt zu ihm. Nun möchte die Wohnung nun kündigen, da ich umziehen will.

Kann ich die Wohnung kündigen, wenn ich dem Vermieter die Situation schildere?

...zur Frage

Darf ich meine Wohnung behalten?

Ich wohne mit meinem Ex in einer Wohnung. Nun will er ausziehen. Er ist als Hauptmieter angegeben und ich als Nebenmieter. (Stehe also auch so halb im Vertrag) Darf ich die Wohnung behalten trotz seines Auszugs? (Ich kann sie mir leisten) Falls ja, brauchen die Mieter nochmal neue Gehaltsabrechnungen von mir oder kann ich dort einfach wie gehabt weiter leben? Gibt es eine Chance die Wohnung nicht behalten zu dürfen? Hat jemand Erfahrung damit?

...zur Frage

Wie bekomme ich meinen Ex aus meiner Wohnung?

Folgendes Problem: 

- seit 1-1/2 Jahren getrennt 

- zieht nicht aus meiner Wohnung 

- er hat mich in meiner Wohnung zusammen geschlagen, er wurde freigesprochen. [angeblich war die gebrochene Rippe zu harmlos]

- er zahlt keine Miete 

- steht im Mietvertrag

...zur Frage

Muss ich dem Vormieter die Miete zahlen wenn er früher auszieht?

Hallo!

Ich ziehe demnächst in eine neue Wohnung. Der Vormieter zieht 2 Wochen vor Ende seines Mietvertrags aus und ich kann dann schon in die Wohnung. Jetzt will er die Hälfte der Monatsmiete von mir gezahlt bekommen. Er hat den Auszugstermin selbst gewählt. Muss ich das bezahlen? Danke!

...zur Frage

Untermietvertrag kündigen (Mieter nicht gemeldet)?

Servus,

ich wohne als Untermieter in einer Wohnung, in der der Hauptmieter nicht gemeldet ist. Ich bin seit Einzug nicht in der Lage mich anzumelden bei dem Wohnort, weil der Hauptmieter nicht gemeldet ist und ich will jetzt ausziehen.

War der Untermietvertrag jemals gültig, wenn der Hauptmieter nicht gemeldet ist? Kann ich die Kündigungsfrist verkürzen bzw. fristlos kündigen, weil ich mich im Grunde schon seit 3 Monaten nicht gemeldet habe in der Wohnung und ich mich selber schon strafbar gemacht habe damit?

Thx!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?