Wohnung behalten bei Hartz IV, wenn Miete gesichert ist?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also ich hatte auch jahrelang eine "zu grosse" Wohnung. Das Amt hatte es nicht interessiert - bekam das mir zustehende Geld für die mir zustehenden qm.Den Restbetrag legte ich vom Regelsatz drauf. Ich hatte auch noch "Schonvermögen" wovon ich die Differenz hätte bezahlen können. Auf keinen Fall darf man sagen, man bekäme Geld von Verwandten... das bekäme man sofort als Einkommen abgezogen. Wie gesagt - ich bekam keinen Ärger - wohnte schon vor AlgII Bezug in der größeren Wohnung. Wurde auch nie aufgefordert,in eine kleinere Wohnung zu ziehen.

Grundsätzlich **gilt Einzelfallentscheidung. Wenn seine Wohnung zu groß ist, gibt es immer zwei Möglichkeiten A) er müsste nach einer angemessenen Zeit (6 Monaten) tatsächlich in eine billigere Wohnung umziehen. Hierbei müsste dann die Arge die Kosten übernehmen. Die auch finanzielle Angemessenheit muss gewahrt werden. B) Die ARGE zahlt nach der Kulanzzeit nur noch die Kosten, die eine angemessene Wohnung verursacht hätte. Aber oberster Grundsatz ist immer die **EINZELFALLENTSCHEIDUNG

Bei der Zahlung des Onkels ist Vorsicht geboten. Wenn der ihm nachweislich Geld gibt, ist das Einkommen, das wiederum bei der Berechnung der Bedürftigkeit angerechnet wird.

vorsicht!!! wenn er geld von seinem onkel bekommt zählt dieses als einkommen und kann vom regelsatz abgezogen werden.ob er überhaupt umziehen muss hängt aber nicht allein von der grösse der wohnung ab. wenn die miete nicht höher ist als eine angemesserne kleinere wohnung oder diese nicht wesentlich übersteigt, kann die arge von einem umzug absehen. wenn er umziehen muss, lässt die arge jedoch genug zeit eine geeignete wohnung zu finden und bezahlt während dieser frist auch die überhöhte miete.

Wieviel qm darf eine Wohnung für 2 Erwachsene mit Kind max. haben, wenn man Hartz IV bezieht?

Ab wieviel qm kann das Amt sagen, dass die Wohnung zu groß ist bzw. man umziehen muss? Oder hängt das nur vom Preis ab?

...zur Frage

Miete vorausgezahlt, jetzt Hartz IV?

Hallo,

ich habe gerade eine neue Wohnung bezogen und habe 18 Kaltmieten im Voraus gezahlt. Jetzt ist es aber so, dass ich Hartz IV beantragen muss. Kriege ich vom JobCenter mtl. die Miete wenn ich die Miete doch schon im Voraus bezahlt habe?

Bezahlt ist ja bezahlt quasi. Andererseits wird das JobCenter doch nicht zahlen wenn sie nicht müssen, oder?

...zur Frage

Bis zu wie viel Euro zahlt der Staat für die Wohnung einer 11 Köpfigen Familie?

Frage steht oben. Vielen Dank im Voraus für die Infos oder Antworten!

...zur Frage

Muss man bei ALG II-Bezug umziehen, wenn die Wohnung nur wenige qm größer ist, als vorgegeben?

Das ALG I meines Nachbarn läuft in ein paar Monaten aus, wenn er bis dahin keine Arbeit gefunden hat, rutscht er ins Hartz IV und davor hat er wahnsinnige Angst.

Da er schon älter ist und dazu schwerbehindert (GdB 60) hat er zudem keine große Hoffnung. Er gilt aber gesundheitlich (noch) als arbeitsfähig.

Soweit ich informiert bin, steht einem alleinstehenden Hartz IV-Empfänger eine Wohnung mit maximal 50 qm zu. Seine Wohnung hat aber 58 qm und hat eine ortsübliche Durchschnittsmiete. Kann er gezwungen werden umzuziehen?

...zur Frage

suche in Leipzig Händeringend eine Wohnung zur Miete beziehe Hartz IV , habe aber Mietschulden durch ein Erbe kennt jemand Privatvermieter?

...zur Frage

Wie hoch darf die Miete eines alleinstehenden Hartz-IV-Empfängers höchstens sein?

Wenn er sich eine Wohnung mieten will, darf die ja sicher nicht von der Miete her nach oben offen sein. Aber wie hoch wirklich, wenn er alleine ist? Wird die Miete immer komplett übernommen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?