Wohnt mein Kind in meinem Haushalt trotz eigener Wohnung?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn Ihr Euch einig seid, total egal. Die Tochter kann das Kindergeld nicht beantragen, wenn sie Unterhalt bekommt. Der Vater könnte einen Antrag stellen und würde das Kindergeld bekommen, weil er den höheren Unterhalt zahlt und das Kind in einem eigenen Haushalt lebt. Die Kindergeldberechtigten (Elternteile) können selbst entscheiden, wer das Kindergeld bekommen soll. Von eigenem Hauhalt würde ich nur sprechen, wenn sie bei Dir vollständig ausgezogen ist und nur besuchsweise kommt. Eine "Studentenbude" bedeutet nicht gleich eigener Haushalt.

Zufaelliger 26.10.2012, 20:01

Dienstanweisung zur Durchführung des Familienleistungsausgleichs nach dem X. Abschnitt des Einkommensteuergesetzes; Stand 2012, als pdf im Internet

DA 64.3 Nicht in den Haushalt eines Berechtigten aufgenommene Kinder (1) 1Ist ein Kind von keinem der Anspruchsberechtigten in den Haushalt aufgenommen (vgl. aber DA 63.1.3 Abs. 2), so erhält derjenige das Kindergeld, der dem Kind (laufend) Barunterhalt zahlt. 2Zahlen mehrere Berechtigte dem Kind Unterhalt, steht das Kindergeld vorrangig demjenigen zu, der dem Kind (laufend) den höheren Unterhalt zahlt.

(3) 1Wird eine Berechtigtenbestimmung nicht getroffen, so bestimmt das Amtsgericht als Familien-gericht auf Antrag einer Person, die ein berechtigtes Interesse an der Zahlung des Kindergeldes hat, den vorrangig Berechtigten.

0

Was möchtest Du wissen?