Wohnt ihr lieber auf dem Dorf oder Land?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Auf dem Lande = Diaspora:

Geschäfte des täglichen Bedarfs 6 km entfernt, Friseur 4,5 km, Restaurant/ Kaffeestube  3 km, Arzt 10 km, Krankenhaus 15 km, Freizeiteinrichtungen 8 km, Buss-Takt  viermal am Tag, kein Bahnanschluss, Arbeitsstelle 25 km, Briefkasten 600 m, Zigarettenautomat Fehlanzeige - noch  Fragen?

Ich mag Vororte. Mitten in der Innenstadt ist mir zu viel Trubel, zu viel Verkehr, zu wenig Natur. Abseits von allem auf dem Land brauche ich wiederum ewig, um einzukaufen, Freunde zu treffen oder um zur Arbeit zu kommen, und dass ich nicht autofahren kann, ist auch nicht grad praktisch. Entsprechend mag ich den Kompromiss: An den öffentlichen Verkehr gut angeschlossene Randbezirke von Städten.

Ich finde, dass beides seinen Reiz hat. Ich bin auf dem Land geboren, lebe jetzt aber in einer Großstadt, und wenn mich jetzt jemand fragen würde, wo ich den Rest meines Lebens verbringen wollen würde, so wüsste ich keine Antworten darauf!

Selbstverständlich in der Stadt da ist immer was los und man kommt schnell von A nach B

Dorf, da sind noch Leute und in der Regel kann man den komischen aus dem Weg gehen

Dorf! Möchte gerne was kaufen können und meine Freunde treffen ohne meilenweit laufen zu müssen.

In der City da ist immer was los.

Jedes Dorf ist auf dem Land.....je nach Beruf und Firma....auf dem Land lebt es sich besser

Was möchtest Du wissen?