Wohnsitz - Bitte um Hilfe...

5 Antworten

als eu-bürger kannst du in der eu arbeiten, wo du möchtest. dein zeitwohnsitz reicht da völlig, um die abgaben/ steuern abzuführen.

ich hatte meinen 1. wohnsitz immer in deutschland, habe aber in anderen ländern gearbeitet und war dort auch mit 2. wohnsitz gemeldet (amsterdam, florenz etc.). die steuern führst du an den ort/ stadt ab, wo du arbeitest, z.b. in wien. das regelt aber der arbeitgeber für dich, falls du sozialversicherungspflichtig arbeitest und nicht nur als aushilfskraft.

Als EU-Bürgerin, darfst Du auch in Bulgarien arbeiten, wenn Dein Zweitwohnsitz in Österreich wäre.

Wichtig, dass Du die Tätigkeiten dem zuständigen Finanzamt meldest. Solltest Du Beihilfen bekommen, musst Du auch der "spendenden" Behörde Auskunft über die Einkünfte geben.

Fürchte Dich auf keinen Fall vor Steuern oder anderen Abgaben, studierende Menschen bekommen immer eine gesonderte Behandlung. (Arbeit lohnt da unbedingt!)

Hallo

du brauchst deinen Wohnsitz nicht verlegen, ist ja auch EU

Hauptwohnsitze in Deutschland und Österreich

Ich habe im Moment meinen Hauptwohnsitz in Deutschland, plane aber, einen Hauptwohnsitz in Wien, also Österreich, anzumelden. Weiß jemand, ob dann der deutsche Hauptwohnsitz automatisch (etwa durch die Behörde in Wien) gelöscht wird? Oder könnte man theoretisch auch zwei Hauptwohnsitze (einen in D und einen in A) haben?

...zur Frage

Zweitwohnsitz zum Erstwohnsitz machen?

Da sich mein Studium dem Ende neigt, wollte ich mich an meinem Studienort abmelden (Hauptwohnsitz) und mein Elternhaus wieder als Hauptwohnsitz anmelden (momentan Nebenwohnsitz). Jetzt bin ich mir nicht sicher in welchem Rathaus ich mich melden muss und wollte mir unnötige Wartezeit ersparen. Muss ich mich dafür an meinem jetzigen Hauptwohnsitz abmelden und die können den Nebenwohnsitz wieder zum Hauptwohnsitz machen? Oder bei meinem zukünftigen Hauptwohnsitz? Oder bei beiden? Danke schonmal.

...zur Frage

Mindestwohndauer im Hauptwohnsitz bei Anmeldung eines Nebenwohnsitzes?

Hallo! Ich ziehe bald um und möchte gerne meinen Hauptwohnsitz wieder zu meinen Eltern zurück verlegen, und meine Mietwohnung während dem Studium als Nebenwohnsitz angeben. Jetzt habe ich iwo aufgeschnappt, dass man anscheinend ein paar Monate im Hauptwohnsitz gewohnt haben muss, bis man einen Nebenwohnsitz anmelden kann. Dazu finde ich im Internet aber keinerlei Information und finde ich auch iwie eine seltsame Regelung, stimmt das überhaupt? Kennt sich da jemand aus? Danke =)

...zur Frage

Studium - Hauptwohnsitz oder Nebenwohnsitz?

Ich werde übernächste Woche aufgrund des Studiums in eine andere Stadt ziehen. Nun ist die Frage, ob ich dort meinen Hauptwohnsitz oder Nebenwohnsitz anmelden soll? Ich werde an den Wochenenden und in den Semesterferien immer nach hause fahren. Welche Vor- bzw. Nachteile ergeben sich aus beiden Möglichkeiten?

...zur Frage

Hauptwohnsitz Österreich (bei Eltern) Nebenwohnsitz Deutschland? Was muss ich beachten? Steuern?

Ich arbeite in Österreich!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?