Wohnsitz - Bitte um Hilfe...

5 Antworten

als eu-bürger kannst du in der eu arbeiten, wo du möchtest. dein zeitwohnsitz reicht da völlig, um die abgaben/ steuern abzuführen.

ich hatte meinen 1. wohnsitz immer in deutschland, habe aber in anderen ländern gearbeitet und war dort auch mit 2. wohnsitz gemeldet (amsterdam, florenz etc.). die steuern führst du an den ort/ stadt ab, wo du arbeitest, z.b. in wien. das regelt aber der arbeitgeber für dich, falls du sozialversicherungspflichtig arbeitest und nicht nur als aushilfskraft.

Als EU-Bürgerin, darfst Du auch in Bulgarien arbeiten, wenn Dein Zweitwohnsitz in Österreich wäre.

Wichtig, dass Du die Tätigkeiten dem zuständigen Finanzamt meldest. Solltest Du Beihilfen bekommen, musst Du auch der "spendenden" Behörde Auskunft über die Einkünfte geben.

Fürchte Dich auf keinen Fall vor Steuern oder anderen Abgaben, studierende Menschen bekommen immer eine gesonderte Behandlung. (Arbeit lohnt da unbedingt!)

Hallo

du brauchst deinen Wohnsitz nicht verlegen, ist ja auch EU

Was möchtest Du wissen?