Wohnrecht von volljährigen Stiefkindern?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn die Tochter noch keine abgeschlossene Berufsausbildung hat, müssen die Eltern für den Unterhalt aufkommen. Klar kann der Stiefvater dieses "Kind" auf die Straße setzen, wenn ihm das Haus alleine gehört. Als Frau und Mutter wäre ich dann aber auch sofort weg.

Das kannst Du laut sagen. Ich auch!

0

ist er denn noch unterhaltspflichtig? Dann muß er ihr evtl. die andere Wohnung bezahlen.

Was mir im Augenblick noch nicht ganz klar ist. Warum gehört das Haus dem Mann alleine und nicht auch seiner Frau? Klar, in der Ehe gehört normal alles beiden, trotzdem stört mich das schon sehr.

Der Mann ist ja der Tochter seiner Frau nicht unterhaltspflichtig. Wenn die Frau zur Zeit kein Einkommen hat, so kann sie ihre Tochter ja nicht unterstützen. Das ist schon ein größeres Problem. Sind die beiden denn schon länger verheiratet?

Ja, sind sie. Dass das Haus ihm alleine gehört, hat er extra so gemacht, er hat halt gerne das Sagen. Mir reißt die Hutschnur, wenn ich nur dran denke. Die Tochter ist total lieb, macht keinen Blödsinn, ist ein richtig netter Teenager. Aber er ist Arzt und das Mädel hat "nur" einen Hauptschulabschluss. Das ist anscheinend nicht gut genug. Und Muttern suhlt sich in ihrer Opferrolle. Siehst Du die Rauchwölkchen aus meinen Ohren kommen?

0

Habe ich Wohnrecht und kann man mir mein Erbe vorenthalten?

Hallo Zusammen,

vorab: Vor 4 Jahren ist meine Mutter verstorben und hat mich als alleinigen Erben in Ihrem Testament eingesetzt. Sie hat mir Geld, Möbel und andere Wertgegenstände vermacht. Mein Stiefvater hatte damals mündlich zugesichert das er auf seinen Pflichtteil verzichtet und ich mit 23 das Gelderbe ausgezahlt bekomme.

Meine Mutter, mein Stiefvater und ich sind zusammen in ein Haus eingezogen und einige Jahre später haben meine Mutter und mein Stiefvater geheiratet (damit meine Mutter und ich im Falle seines Todes abgesichert wären, so die damalige Aussage). Nach Ihrem Tod durfte ich weiter bei meinem Stiefvater Wohnen bleiben, musste aber Kostgeld zahlen. Jetzt (4 Jahre später) hat er jemand neues kennen und lieben gelernt und will mich rausschmeissen, er hat mir bis Januar ein Ultimatum gesetzt. Die Tage hat er zu mir gesagt das ich mir nicht einbilden soll irgendwelche Möbel oder sonstige Gegenstände die meiner Mutter gehört haben mitnehmen zu können.

Meine Fragen: 1. Habe ich Wohnrecht in diesem Haus (meine Mutter stand nicht im Grundbuch) 2. Kann mein Stiefvater mir mein Erbe vorenthalten? 3. Kann mein Stiefvater nach 4 Jahren sein Pflichtteil noch einfordern?

Vielen Dank schonmal!

...zur Frage

Wird mein Einkommen bei Unterhaltspflicht gegenüber eines Kindes mit angerechnet?

Hallo, ich bin seid 2008 verheiratet. Mein Mann hat aus 1.Ehe eine Tochter, welcher er gegenüber Unterhaltspflichtig ist. Die Tochter lebt bei ihrer Mutter. Mein Mann und ich sind voll berufstätig. Nach unserer Heirat haben wir unsere Steuerklasse auf 4/4 geändert. da unsere Steuerkarten gleich aussehen müssen, wurde mir das halbe Kind mit auf die Steuerkarte gesetzt. Mein Arbeitgeber möchte sich nun anhand einer Sozialauswahl von 7 MA trennen. Dazu müssen einige Sozialpunkte abgefragt werden. Nun stellt sich hier für mich die Frage, falls mein Mann Arbeitslos bzw. mal ohne Einkommen wäre, würde dann mein Einkommen gegenüber der unterhaltspflichtigen Tochter mit anrechnet bzw. wäre ich diesem Kind unterhaltspflichtig?

LG Mona

...zur Frage

Muss ich ausziehen wenn meine Mutter sich von meinem Stiefvater trennt?

Ich bin 22 Jahre alt und studiere zur Zeit. Deswegen bin ich auf den Wohnsitz bei meiner Mutter und meinem Stiefvater immer noch angewiesen.

Doch nun lassen sie sich scheiden und ich frage mich ob ich wohnrecht habe in einer Wohnung (bei meiner Mutter und deren ehelichen Kindern) die mein Stiefvater durch Alimente finanziert.

...zur Frage

Bei Auszug Unterhalt und Kindergeld bekommen?

Ich wohne bei meiner Mutter und meinem Stiefvater, nun möchte ich ausziehen. Ich bin volljährig und studiere ab nächstem Semester.

Mein Stiefvater meint jedoch mir würden weder Unterhalt meines leiblichen Vaters noch mein Kindergeld zustehen, sondern, dass sie das behalten würden.

Falls es nicht klar ersichtlich ist. Mein leiblicher Vater zahlt monatlichen Kindesunterhalt an meine Mutter und meinen Stiefvater, diesen möchten die beiden nun bei meinem Auszug behalten.

Ist das so richtig?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?