Wohnrecht in Frankreich

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Schade das ich keine Anwaltszulassung habe, von dem Fall könnte ich einem Soh die omplette Ausbidug finanzieren. :-)

WEnn Du mir sagst auf welcher Seite Du stehst, sage ich Dir, wie ich vorgehen würde.

villeneufe 13.10.2008, 17:47

Aud der Seite des Ex-Ehemannes der von seinem Sohn (Erbe) ebenfalls unterstützt wird.

0
wfwbinder 13.10.2008, 19:12
@villeneufe

Ok, dann ist es der Abwehrkampf. Da die Umschreibung nie eingetragen wurde, würde ich da schon mal nicht ändern. Dann die Frage, ist das Erbrecht des Sohnes im gleichen Vertrag geregelt,in dem die Umschreibung auf die Frau geregelt wurde? Dann sollte man die Vereinbarung nicht gerade nach vorne schieben.

Das Wohnrecht, das in der Schweizbeurkundet wurde, kann der Mann eintragen alssen. dauert etwas, macht kosten, aber geht. Er besorgt sich eine sogenannte Apostille, dass ist eine Gültigkeitserklärung. Mit der bekommt er sein Wohnrecht eingetragen.

Man kann natürlich eines machen. Solange der Vater alleine drin steht die Wohnung verkaufen. Ein Käufer kann den leichter rausklagen als der Vater.

also, das wäre meine Taktik.

0

Zu komplex für ein Laienforum. Ein Anwalt wird Dir helfen.

Was möchtest Du wissen?