Wohnrecht

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Leben Sie Ihr Wohnrecht aus. Soweit das im Grundbuch gesichert ist, ist es unverfallbar, selbst wenn das Haus verkauft oder versteigert würde. Darüber hinaus könnten Sie sogar dieses Wohnrecht entgeldlich delegieren, wenn es nicht nur als simples Wohn- sondern Nierßbrauchrecht eingetragen wäre. Der Unzug würde Sie ausschließlich in Ihrem verbrieften Recht beschränken aber keinesfalls die finanzielle Lage des Sohnes nachhaltig verbessern!

Das Wohnrecht kann auch in Euro umgerechnet werden. Die Basis ist die Miete für die große Wohnung. Falls später mal ein Pflegeheim nötig ist, muss der Sohn dieses Geld dazugeben.

mehrere sachen sind m.e. zu berücksichtigen; - ist es ein kostenloses Wohnrecht ? - ist es ein wohnrecht auf eine bestimmte
wohnung ? - ist es ein wohnrecht oder eine nießbrauch?

ich würde mich da auch anwaltlich beraten lassen.

du solltest dich hier mal anwaltlich beraten lassen, das Geld ist mit sicherheit gut investiert.

schelm1 28.01.2011, 12:26

Sie kann sich aber auch die Kosten sparen und das eingetragene Recht schlicht ausleben!

0
guterwolf 28.01.2011, 12:47
@schelm1

wenn du meinst, dass dein Rat rechtlich einwandfrei ist, dann bestimmt...

0

Was möchtest Du wissen?