Wohnraum als Arbeitsraum mieten?

4 Antworten

Wenn aus der beruflichen Nutzung des Zimmers als "Arbeitszimmer" kein regelmäßiger Besucherverkehr resultiert, geht das den V. nichts an und müsste m. E. nicht im MV vereinbart werden.

Selbstverständlich kannst Du einen Raum in Deiner Wohnung als Arbeitszimmer gegenüber dem Finanzamt deklarieren. Allerdings darf dieser Raum dann wirklich nur als Arbeitszimmer genutzt werden.

Bei einer 2Raumwohnung ziemlich unwahrscheinlich, daß es vom FA anerkannt wird........

Wo Beafee recht hat, da ... : Zuerst müsste Dein Vermieter der Umwandlung zustimmen, aber das wesentlich größere Problem sehe ich auch beim FA. Die Absetzbarkeit der Kosten wird nur dann ohne Probleme durchgehen, wenn eine private Nutzung weitestgehend ausgeschlossen werden kann. Und bei einer 2-Zi Wohnung hmmm??

0
@VersBerater

Nein, in diesem Fall bedarf es keiner Zustimmung, es sei denn, hier resultiert Besucherverkehr.

0

Bei einer 2Z-Wohnung hat ein ganzes Zimmer kaum Chancen auf Anerkennung. Wohl aber alle Arbeitmittel vom Schreibtisch, Lampe über Abschreibung PC bis zu anteiligem Strom u. Flatrate für die selbstständige Tätigkeit.

Ohne Besucherverkehr oder Warentransporte/-lagerung ist das für den Vermieter eigentlich nicht relevant; Es sei denn, Du willst am Haus/Tür ein Geschäftsschild anbringen.

Eigentümer will die Wohnung in der ich zur Miete wohne verkaufen, muss ich vielleicht ausziehen?

Guten Abend, heute fand ich in meinem Briefkasten einen Brief eines Immobilienmaklers vor, in dem mir mitgeteilt wurde, dass der Eigentümer meiner Wohnung diesen Makler mit dem Verkauf beauftragt hat, und ich mich mit ihm in Verbindung setzten möge. Weiter stand auch in dem Schreiben, dass der Verkauf grundsätzlich nichts mit meinem Mietvertrag zu tun hat. Ich war natürlich erstmal geschockt denn ich wohne seit 2.5 Jahren in der Wohnung und habe sie sehr lieb gewonnen. Ein paar grundsätzliche Infos: bei der Wohnung handelt es sich um eine Ein-Zimmer-Wohnung (35qm) in einem großen Wohngebaüde (ca 130 Wohnungen), dass vorwiegend von jungen Leuten und Studenten bewohnt ist. Das Haus wird von einer Objektverwaltung verwaltet und zwischen mir und dieser Hausverwaltung besteht auch der Mietvertrag (also nicht zwischen mir und dem Eigentümer direkt). Meine Frage nun: wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass ich ausziehen muss? Kann es sein, dass ich weiter hier wohnen darf? Diese Fragen belasten mich gerade sehr, kommt das Ganze doch auch noch zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt (Prüfungsstress in der Uni). Über hilfreiche Antworten würde ich mich sehr freuen. Freundliche Grüße

...zur Frage

Mietvertrag vor Mietbeginn kündigen geht das?

Hallo zusammen, ich hab eine Frage. Ich und mein Freund haben am Samstag einen Mietvertrag unterschrieben ab dem 01.05.2016. Dann haben wir am Sonntag eine Zusage erhalten von einer anderen Wohnung die näher an meiner Ausbildung ist und günstiger. Jetzt die Frage kann ich Anrufen und sag ja hat sich erledigt oder kann es sein das es nicht geht ?

...zur Frage

Kann der Vermieter den Einzug des Freundes in die Wohnung verweigern? Aus welchem Grund?

Meine Freundin möchte in ihrer Wohnung ihren Freund mit einziehen lassen. Pro Forma teilte sie es dem Vermieter mit und dachte nie, dass das ein Problem sein könnte...ist es aber scheinbar doch: der Vermieter ist dagegen. Kann das sein? Aus welchem Grund kann der Vermieter überhaupt verweigern, dass der Freund mit einzieht? Die Wohnung ist achtzig Quadratmeter groß, also daran kann es ja wohl nicht liegen. Einen Grund gibt er nicht an- er wolle das nur nicht. Ist das ok rechtlich??

...zur Frage

Darf der Vermieter den Mietpreis willkürlich festlegen?

Hallo, wir sind 3 Studeneten in einer WG und zahlen momentan 1100 Euro für 70qm (15euro/qm-mietspiegel liegt bei 7-8euro) , und unser Vermieter ist der festen Überzeugung er tue uns einen Gefallen (er hat das kleine Haus von 1940 halb renoviert-> billige Böden, Wände gestrichen, billige Waschmaschine) und hier ists immer arschkalt, sodass wir 24/7 durchheizen müssen. Die Frage ist, ob wir uns diesen hohen Preis gefallen lassen müssen?

danke im voraus

...zur Frage

Mieter: Wände streichen im Studentenwohnheim

In meinem Mietvertrag (Studentenwohnheim) steht ich darf die Wände nicht streichen oder tapezieren. Blöd dass ich das erst gehört hab nachdem ich schon gestrichen hatte... Aber nur einen kleinen Streifen. Was kann ich denn jetzt machen? Bei Auszug einfach überstreichen? Alles weiß. Problem ist wie kann ich denn genau die gleiche weiße Farbe treffen, ohne dass das jemals jemand merkt? Hab schon von Leuten hier gehört die nur n paar Fleckchen an der Wand hatten und streichen wollte, die Verwaltung aber meinte es wäre kein Problem und im Nachhinein kamen mehrere 100 Euro auf einen zu.

Kann mir jmd helfen was ich jetzt tun kann? Ich hab keine mehrere 100 Euro... Danke

...zur Frage

Kann mir der Vermieter verbieten in meinem eigenen Wohnraum eine Waschmaschine aufzustellen und diese zu benutzen?

Hi, ich möchte eine Wohnung mieten, bei der es allerdings eine Gemeinschaftswaschmaschine für das ganze Haus gibt. Dafür gibt es Chips welche aber echt teuer sind und ich möchte meine eigene Waschmaschine mitbringen und in meinem Zimmer waschen. Kann der Vermieter das verbieten? Es ist ein normales Mietszimmer, kein Studentenwohnheim.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?