wohnortwechsel mitten im studium..?+ bewerbung an einer anderen hochschule...

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zum BAföG:

Nach wie vielen Semestern wechselst Du?

Wechselst Du auch die Fachrichtung? Wenn ja, wie viele Semester werden angerechnet? Und aus welchem Grund?

Sorry; muss mich korrigieren. Die letzte Frage sollte lauten: Und aus welchem Grund wechselst Du?

0
@Steeler

der wechsel erfolg nach dem ersten semester vllt auch erst zweites semester, weil eine andere hochschule mehr reizt und besser erscheint, ingeneur bauwesen ist der studiengang der fortgesetzt werden will.

0
@Adviceplease

Okay.

Ich setze mal voraus, dass Du weiterhin auf Bachelor studierst. Dann ist das fürs BAföG ein Hochschulwechsel nach ein oder zwei Semestern. Die Fachsemester werden schlicht weitergezählt.

Der Hochschulwechsel ist dem alten und dem neuen Amt mitzuteilen.

Nach insgesamt vier Semestern ist der Leistungsnachweis zu erbringen. Der Hochschulwechsel wäre kein anzuerkennender Grund für einen Leistungsrückstand.

0
@Steeler

und wenn ich den studiengang wechlse aber im prinzip das das gleiche gebiet ist?

0
@Steeler

ach ich hab da keine ahnung. ein freund von mir studiert jetz ingeneur für bauwesen und will an ne andere hochschule weil es hier den studiengang "wirtschaftsingeniuerwesen fahcrichtung bau" gibt. ich weiß ja nicht ob das das gleiche ist oder wie groß der unterschied dabei ist...bauwesen ist ja eigentlich bauwesen???

oder bin ich gerade einfach nur blöd??..verwirrt...

0
@Adviceplease

Das wäre dann vermutl. ein Fachrichtungswechsel nach ein oder zwei Semestern; das hängt auch von der Semesteranrechnung ab. Wäre kein Förderungshindernis. Die "verlorenen" ein oder zwei Semester werden allerding vor Erreichen der Förderungshöchstdauer (=Regelstudienzeit) als verzinsliches Bankdarlehen (Volldarlehen) gefördert.

0

du musst bei der neuen uni nachfragen, was die alles haben wollen. ist von uni zu uni unterschiedlich.

bafög wird weiterhin gezahlt, wenn du nicht dein studium abbrichst, also was ganz anderes anfängst. du musst dann das, was du vorher studierst, weiter studieren.

Was möchtest Du wissen?