Wohnmöglichkeiten für Großmutter

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es gibt betreutes Wohnen! Pflegeheime usw. Habe gerade dasselbe Problem! Für eine Übergangszeit kann man eine Kurzzeitpflege beantragen - Kostenträger ist dann die Krankenkasse! Auskünfte erteilen die Krankenkassen und Sozialverbände auch in Bezug auf die Pflegestufen. Auch der Arzt müßte eigentlich Möglichkeiten aufzeigen. Viel Glück und Erfolg!

turalo 08.09.2014, 09:20

Wenn das Geld von der Pflegestufe nicht ausreicht, zahlen die Angehörigen den Differenzbetrag. Oder man sucht sich das billigste Heim aus....

0

Was sagt denn die Oma dazu? Das wäre eigentlich der wichtigste Punkt.

Wir haben bislang unsere "Altvorderen" zu Hause versorgt, auch wenn das nicht unbedingt so ganz einfach war.

Du kannst bei der Diakonie nachfragen, bei Euren Hausarzt, da bekommt man dann schon Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt.

Die Kosten für eine Heimunterbringung tragen - falls sie nicht durch Rente usw. gedeckt werden können - die Angehörigen.

Einerseits sollte hier zunächst einmal die Situation der Pflegebedürftigkeit betrachtet werden. Ist hier zwangsläufig die Unterbringung in einem Pflegeheim notwendig? Besteht eventuell (noch) die Möglichkeit eines betreuten Wohnens? Eventuell kann hier auch über eine 24-Stunden-Betreuung in ihrer eigenen Wohnung nachgedacht werden. Hierzu ist natürlich das Gespräch mit dem (Haus- / Fach-) Arzt unumgänglich.

Andererseits sollte bereits auch im Vorfeld die finanzielle Situation durchdacht werden. Sind hier (noch) leibliche Kinder - Söhne / Töchter - vorhanden, kann es sein, dass diese erst ihre finanziellen Verhältnisse offen legen müssen, bevor das Sozialamt für entsprechende Kosten aufkommt. In diesem Zusammenhang sollte auch über die Beantragung einer Pflegestufe nachgedacht werden.

versucht ein Heim zu vermeiden. Ihr seit den ganzen Tag unterwegs? reduziert eure Arbeitszeit, auch wenn das weniger Einkommen bedeutet. Haben wir auch so gemacht, weil wir fanden, dass unsere Oma (also für mich die Uroma) sich ihr Leben lang um uns gekümmert hat und der dank ist, dass wir ihr sagen: sorry Oma, keine zeit für dich, muss arbeiten?

Beantragt eine Pflegestufe, dann kommt der ambulante Krankenpflegedienst 3x täglich und verrichtet die körperlich anstrengenden Aufgaben wie waschen.

Was möchtest Du wissen?