Wohngruppe oder Beste Freundin?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo christina3456,

das scheint wirklich eine schwere Entscheidung zu sein die da vor Dir liegt und ich kann mir durchaus vorstellen, dass das alles nicht einfach für Dich ist.

Ich selbst habe noch nie in solch einer Wohngruppe gelebt und kann Dir dazu leider nicht viel sagen. Wozu ich Dir aber einiges sagen kann sind Freundschaften.

Du wirst im Laufe Deines Lebens immer wieder verschiedene Menschen kennen lernen. Mit manchen wirst Du Dich auf Anhieb gut verstehen, mit manchen auch nicht. Es wird Freundschaften geben, die ein Leben lang halten und es wird Freundschaften geben, die nach einer Weile wieder auseinander gehen.

Der Grund warum manche Freundschaften auseinander gehen hat aber meiner Meinung nach in den wenigsten Fällen etwas mit dem Ort an dem man sich befindet zu tun. Sicher würde es für Dich und Deine beste Freundin nicht unbedingt einfacher werden, wenn ihr weiter von einander entfernt wohnt aber das ist noch lange Kein Grund dazu, dass sich eure Freundschaft ins negative entwickelt.

Ich weiß, dass Du Angst davor hast und ich könnte mir vorstellen, dass es Deiner Freundin genau so geht. Und ich weiß auch, dass Du solche Sätze wie "Beste Freundin bleibt Beste Freundin" nicht unbedingt hören möchtest. Aber ich kann Dir nur immer wieder sagen, dass eine gute Freundschaft nichts damit zu tun hat wie nah man beieinander wohnt oder wie oft man sich sieht.

Ein sehr guter Freund von mir ist vor einigen Jahren in die USA ausgewandert. Ich war am Boden zerstört und dachte, dass nichts mehr wie früher sein wird und hatte die Befürchtung, dass wir uns ganz aus den Augen verlieren würden. Zu meiner Überraschung hat sich unsere Freundschaft sogar noch intensiviert. Wie sprechen sehr regelmäßig über Skype oder Whatsapp und wir wissen beide, dass wir uns immer auf einander verlassen können.

Was ich Dir damit sagen möchte ist, dass Du Dir im Moment eher Gedanken darum machen solltest, dass es Dir gut geht und das Du glücklich bist. Ich bin mir ziemlich sicher, dass eure Freundschaft nicht darunter leiden wird. Vertraue auf eure Freundschaft und tue das, was für Dich das richtige ist.

Ich wünsche Dir in jedem Fall alles Gute und hoffe, dass eure Freundschaft noch viele unvergessliche und schöne Momente für euch bereithält :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

WEnn das Gericht so entschieden hat, dann kannst du da eh nichts mehr machen.

Und ja es gibt Regeln in so einer Wohngruppe. Du bist erst 15. Da sind die Regeln noch strenger. Ist ja auch logisch. Die dürfen dir zum Beipiel nichts erlauben, was das Gesetzt nicht erlaubt. Und sie müssen ja auch besonders gut auf dich aufpassen, weil du nur ein sagen wir mal "Leihkind" bist.

Eltern können manchens durchaus lockerer sehen, auch mal sagen gut du bist bei Name, der Heimweg ist relativ sicher, es genügt wenn du um 23 Uhr zu Hause bist.

Aber es ist nicht so das du nichts darfst um jede Kleinigkeit betteln musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey!

Also erstmal.. Ich war in einer Wohngruppe, und es gibt dabei solche und solche! Es kommen viele verschiedene Charaktere zusammen, und sicher gibt es auch einige Betreuer..

Wenn Du Dich aber dagegen entscheidest, wirst Du wohl bei Deinem Vater bleiben müssen..

Es ist eben manchmal so, dass Menschen unterschiedliche Wege gehen, aber wenn eure Freundschaft stark genug ist, hält sie das aus..

Ihr werdet sowieso neue Leute Kennenlernen; egal, ob ihr nah beieinander wohnt, oder nicht!

Sieh zu, dass Du dabei nicht auf der Strecke bleibst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Wohngruppe ist ja schon angeordnet. Lass dich erst mal unbefangen darauf ein. Auch in einer Wohngruppe darf man dem Alter entsprechend weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?