Wohngruppe 15 ausziehen zum Freund?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Bei solchen schwierigen Fragen gibt es für mich persönlich: Hör auf dein Bauchgefühl! Ich weiß, das klingt dumm aber es ist sehr wichtig nichts unüberlegtes zu tun. Für deinen Auszug spricht ganz klar, das dein Freund dich gut versorgen könnte. Allerdings studiert er möglicherweise und hat auch nicht so viel Geld. Aber ihr könntet es gemeinsam echt schaffen. Eine andere Frage ist: Was passiert, wenn ihr euch streitet? Wo lebst du dann? Wer sorgt sich um dich? Also meiner Meinung nach spricht nichts überwiegendes dagegen. Allerdings musst du wirklich gut überlegen aber wie schon gesagt: Hör auf deinen Bauch und denke gut darüber nach. Ich wünsche dir viel Glück!

Die Sachen zum Überleben wirst du bestimmt nicht von deinem Freund bekommen, sondern vom Jugendamt, welches die Wohngruppe betreut. Ich habe mal gehört, dass es dort nicht nur Wasser und Brot, sondern ganz normale Nahrungsmittel gibt.

Oder meinst du damit etwa Alkohol, Zigaretten bzw. Drogen?

Da du ja schwanger bist, ist das nicht so einfach. Es gibt aber Mutter-Kind-Wohngruppen. Dort könnte auch dein Freund übernachten. Wenn das JA sieht, dass ihr mit der Situation zurecht kommt, könnt ihr evtl. auch zu ihm ziehen.

Aber das wird sich nicht übers Knie brechen lassen. Also: Du wirst Mutter - hab Geduld.

Frage mal Deinen Betreuer.

immer noch nein

Er macht sich strafbar. Nur so am Rande

Was möchtest Du wissen?