Wohngemeinschaft welche Kündigungsfrist

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich stehe mit dem Hauptmieter zusammen in dem Mietvertrag.

Dann kannst Du allein nicht kündigen bzw. wäre Deine Teilkündigung unwirksam.

Als Untermieter hättest Du einen Mietvertrag mit dem Mieter der Wohnung, nicht dem Eigentümer.

Warum der Vermieter neben Deinem Namen "Untermieter" vermerkt hat erschließt sich mir nicht. Nur weil Dein Name evtl, unter dem Namen des anderen Mieters steht bist Du kein Untermieter, sondern genau so Hauptmieter wie der dieser auch.

Ihr beide könnt versuchen das der Vermieter Zustimmt Dich aus dem Vertrag zu entlassen. Dann ist Dein Mitbewohner ab Tag x alleiniger Hauptmieter.

Ansonsten bleibt Euch nur den Vertrag gemeinsam zu kündigen und Deinem Mitbewohner die Hoffnung das der VM mit ihm einen neuen Vertrag abschließt.

Deine Position als Mieterin im Mietvertrag sagt aus, dass du allein den Mietvertrag nicht kündigen kannst sondern nur gemeinsam mit dem 2. Mieter der Mieterpartei. Dabei gilt die Kündigungsfrist bei ordentlicher Kündigung von 3 Monaten.

Was hat denn den Vermieter veranlasst dich als Untermieterin zu bezeichnen? Die Bemerkung im Mietvertrag ist nicht von Bedeutung. Du haftest gesamtschuldnerisch wie dein 2. Mieter gegenüber dem Vermieter.

Warum er dies getan hat weiß ich nicht. Mir war es eigentlich auch relativ egal ehrlich gesagt. Nun verstehe ich mich aber gar nicht mehr mit meiner Mitbewohnerin und möchte deshalb ausziehen. Sie bleibt denk ich in der Wohnung weiterhin wohnen.

0
@heavenxxxxxxx

Wärst du Untermieterin, könntest du allein kündigen. So musst du auf die Kulanz des Vermieters und der anderen Mieterin hoffen, die dich aus dem Mietvertrag entlassen könnten. Dazu muss der bestehende Vertrag aufgelöst und ein neuer MV zwischen der anderen Mieterin und dem Vermieter geschlossen werden, wenn es schnell gehen soll.

0

Was möchtest Du wissen?