Wohngemeinschaft Vertragsrecht

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Dem Vermieter gegenüber haftet die WG gesamtschuldnerisch. Der Vermieter könnte Sie im Sprungregress alleine für die Mietrückstände aller in Anspruch nehmen. Zahlen die übrigen WG-Mietglieder für Sie mit, so ensteht der WG interparis ein Anpruch Ihnen gegenüber, der ebenfalls eingeklagt werden könnte. Sie sind als "fauler Mieter"in jedem Falle der "Gekniffene", wenn Sie sich nicht an Ihren Vertrag halten!

Der Knackpunkt bei der Geschichte ist, ob es sich um einen einzigen Mietvertrag handelt oder es eben 3 Mietverträge sind.

Für die Variante "3 Verträge" spricht, dass es keinen expliziten Hauptmieter gibt und jeder seine Miete extra zahlt. Habt Ihr schon mal ne Nebenkosten abrechnung bekommen? Wurde die mit jedem einzeln oder der WG abgerechnet? In dieser Variante könntest Du nämlich Deinen Vertrag einfach kündigen (fristgemäß), ausziehen und dann war es das. Vieles spricht dafür, dass es so gelebt wird und folglich auch der eigentliche Mietvertrag nicht gültig ist, stattdessen es 3 mehr oder weniger mündliche Verträgemit den WG-Mitgliedern und dem Vereiter gibt.

Wenn es aber nur 1 Mietvertrag ist, habt ihr sozusagen eine GbR begründet, welche die Wohnung anmietet; dann würdet ihr alle gemeinsam haften, müsstet also auch gemeinsam kündigen.

Gfls. mal Mietrschutzbund fragen oder nen befreundeten Anwalt.

Erst einmal vielen Dank für eure schnellen Antworten. Habe schon fast damit gerechnet, dass ich mir Hilfe von Profis holen muss.

Generell würde die Option auch noch bestehen, wie es hier schon gesagt wurde, dass alle ausziehen. Ist natürlich mit weiteren kosten verbunden , weil Küche etc. alles raus muss.

Wer was zahlt ist nicht maßgeblich. Wer und WAS genau im Vertrag steht dagegen schon.

Kein Mensch muss solange in einer Wohnung bleiben und/oder die Miete zahlen, bis ein Nachmieter gefunden ist.

Stehen alle drei Bewohner im MV gibts da aber einiges zu beachten und es kommt auf die genauen vertraglichen Vereinbarungen an.

Sofern es zu diesem Punkt überhaupt welche gibt.

Es bestünde z.B. auch die Möglichkeit dass die beiden anderen (sofern ihr wirklich alle drei im MV steht) erklären, die gesamtschuldnerische Haftung vollständig zu übernehmen. Damit sind die meisten Vermieter zufrieden und alles ist guut :)

Gehe am besten mit den gesamten Vertragsunterlagen zum Mieterverein. Die helfen Dir für wenig Geld.

Ich glaube, hier kommste alleine nicht weiter. Frag doch mal beim Mieterverein nach oder einen Anwalt (Fall schildern ist kostenlos, alles danach kostet). Viel Glück.

Also an Deiner Stelle würde ich mich da von kompetenten Leuten beraten lassen. Mieterschutzbund (wird auch zukünftig für Dich von Nutzen sein). Was hilft Dir ein Rat hier, wenn er für Dich nicht wasserdicht ist. Blöde Lage. Tut mir leid!

Alternative wäre, die Wohnung wird gekündigt (3 Monate Frist) und alle ziehen aus.

Was möchtest Du wissen?