Wohngemeinschaft Vertragsrecht

7 Antworten

Dem Vermieter gegenüber haftet die WG gesamtschuldnerisch. Der Vermieter könnte Sie im Sprungregress alleine für die Mietrückstände aller in Anspruch nehmen. Zahlen die übrigen WG-Mietglieder für Sie mit, so ensteht der WG interparis ein Anpruch Ihnen gegenüber, der ebenfalls eingeklagt werden könnte. Sie sind als "fauler Mieter"in jedem Falle der "Gekniffene", wenn Sie sich nicht an Ihren Vertrag halten!

Ich glaube, hier kommste alleine nicht weiter. Frag doch mal beim Mieterverein nach oder einen Anwalt (Fall schildern ist kostenlos, alles danach kostet). Viel Glück.

Erst einmal vielen Dank für eure schnellen Antworten. Habe schon fast damit gerechnet, dass ich mir Hilfe von Profis holen muss.

Generell würde die Option auch noch bestehen, wie es hier schon gesagt wurde, dass alle ausziehen. Ist natürlich mit weiteren kosten verbunden , weil Küche etc. alles raus muss.

WG Mitbewohner will nicht ausziehen - Was nun?

Im Februar bin ich zusammen mit einem Bekannten in eine WG gezogen. Zu dem Zeitpunkt hat dieser eine Ausbildung gemacht zum Erzieher. Er sagte dem Vermieter, dass die Miete nachkommen würde, da das BaföG Amt eine gewisse Bearbeitungszeit brauch.

Dieser Bekannte hat sich öftmals krankgeschrieben und die Folge war, dass er den Ausbildungsplatz verlor. Dies geschah in Mai und noch immer hat er keine einzige Miete bezahlt. Nun ist er auch erst vor kurzem zum Arbeitsamt gegangen und hat noch immer keine Miete bezahlt.

Nun haben wir die fristlose Kündigung erhalten. Der Vermieter sagte zu mir, dass ich das Mietverhältnis neu unterschreiben kann und damit allein in dieser Wohnung wohnen kann. Was ich auch so in Ordnung finde, jedoch möchte mein WG-Partner nicht ausziehen und will warten bis es vor Gericht geht. Jedoch würde das doch auch für mich heißen, dass auch ich aus der Wohnung offiziell rausgeschmissen werde auch wenn danach ich wieder in die Wohnung einziehen darf, ich dies dann doch vermerkt? Außerdem muss ich ja dann seine Mietschulden mit bezahlen, oder?

Was kann ich dagegen tun? Ich kann weder schlafen noch sonstiges und mein WG-Partner ist schon auf Bewährung wegen Körperverletzung. Ich bin 21 Jahre alt und Arbeite von Zuhause im Home Office und mache nebenbei mein Fernabitur. 

...zur Frage

darf ich selber einen Nachmieter suchen?

Würde gerne einen Nachmieter suchen um etwas früher aus dem Vertrag zu kommen . Sie sagt aber ,dass sie selber einen Vermieter sich suchen wil . Muss ich das so hinnehmen oder habe ich da auch Rechte ??? Danke für eure Antworten

...zur Frage

Mündliche Abmachung, Hauptmieter/Nachmieter, WG, wichtig :(

Ich wohne in einer 4er WG, in welcher alle Hauptmieter sind. Nun hat Sam vor drei Monaten gesagt er wolle ausziehen und hat versehentlich für uns alle zum 31.12.14 gekündigt, dass haben wir rückgängig gemacht, da wir ja noch da wohnen wollen und nur einen neuen Nachmieter suchen.

Nun stellt Sam sich quer. Wir haben einen neuen Nachmieter gefunden, mit dem wir alle schon geredet haben und mit dem Sam die Vereinbarung getroffen hat, dass er am 30.12 auszieht, damit der Nachmieter einziehen kann.

Der Vermieter weiß Bescheid, meint aber, wir müssen das unter uns klären, solange gibt es keinen neuen Mietvertrag.

Soweit ich mich informiert habe ist eine mündliche Vereinbarung rechtsgültig und muss demnach eingehalten werden.

Was können wir machen? In wieweit stehen wir im Recht?

...zur Frage

WG: Kann ich alleine für mich kündigen, wie sieht es mit Nachmietersuche vor der Kündigungsfrist aus

Ich wohne mit einer Mitbewohnerin in einer Wg. Ich möchte ausziehen. Meine Mitbewohnerin ist sich noch nicht sicher, ob sie auch ausziehen möchte. Da auch ein komisches von Streit geprägtes Verhältniss zwischen uns der Grund meines Auszugs ist, bin ich mir nicht sicher, ob sie da ein Spielchen spielt. Jedenfalls bringt mich das vor die Schwierigkeit, ob ich nun nur nach einem Nachmieter für mich suchen, oder nach zwei Nachmietern für die ganze wg suchen soll.Wir haben zusammen den Mietvertrag unterschrieben (bzw genauer Ich bin im Mietvertrag hinzugefügt worden, als mein Vorbewohner ausgezogen ist und er wurde ausgetragen). Kann ich nun alleine nur für mich kündigen? Falls ja, muss ich dann falls ich vor der 3monatigen kündigungsfrist ausziehe nur einen Nachmieter suchen, oder theoretisch zwei?

...zur Frage

Mitbewohner (Untermieter) vermietet unerlaubt Zimmer zwischen. Welche Rechte als Mitbewohner (Hauptmieter)?

Hallo zusammen,

Folgende Situation. Ich bin Hauptmieter einer 3 Zimmerwohnung und habe 2 Untermieter. Beide haben einen eigenen Vertrag mit mir. Wir bewohnen alle die genannte Wohnung. Durch Zufall habe ich mitbekommen, dass mein Mitbewohner (Untermieter) sein Zimmer zwischenvermieten möchte. Ich hab ihn darauf hingewiesen, dass ich (Hauptmieter, dh sein Vermieter) dafür eine schriftliche Bitte um Erlaubnis brauche, damit rechtlich alles grün ist. Mein Mitbewohner ist dem nicht nachgekommen und jetzt sitzen meine andere Mitbewohnerin und ich mit irgendeinem fremden Zwischenmieter hier in der Wohnung! Ich verstehe mich mit meinem Mitbewohner nicht gut, da er sich mit gegenüber aufführt wie "die Axt im Walde". Dennoch hätte ich die Zwischenmiete erlaubt, wenn er denn schriftlich um Erlaubnis gebeten hätte.

Ich möchte, dass der unbekannte Zwischenmieter die Wohnung verlässt und mein verreister Mitbewohner auszieht. Jedoch weiß ich nicht wie die Rechtslage dazu ist. Gilt für meinen verreisten Mitbewohner die reguläre 3monatige Kündigungsfrist, auch wenn er illegal untervermietet und so Vertragsbruch begeht (sein Zimmer wurde unmöbliert an ihn vermietet)? Und wie bekomme ich diesen Zwischenmieter los? Schließlich ist das auch mein Zuhause und ich will nicht, dass hier ohne das Wissen meiner anderen Mitbewohnerin und mir irgendwelche unbekannten Leute ein und aus gehen! Scheinbar hat mein Mitbewohner das Zimmer für 6 Wochen an ihn vermietet!

Schon mal vielen Dank für Eure Hilfe.

...zur Frage

Umzug trotz einstweiliger Verfügung?

Hallo, mein Ex-Freund droht mir damit eine einstweilige Verfügung gegen mich zu erheben. Er könnte Nachstellung und Stalking durch WG-Mitbewohner und andere Zeugen belegen lassen.

Das Problem ist, dass ich vor der Trennung bereits ein WG-Zimmer im gleichen Wohnhaus wie er bekommen habe. Da die Miete günstiger ist, meine Freunde alle in der Nähe wohnen, Haustiere erlaubt sind und die Mitbewohner Freunde einer Freundin sind, wollte ich das Zimmer unbedingt haben. Nun möchte er, mithilfe der einstweiligen Verfügung, dafür sorgen, dass ich dort nicht einziehen darf. Der Mietvertrag ist auch noch nicht unterschrieben. Wie sieht das da mit der Rechtslage aus? Kann mir leider keinen Anwalt leisten. Kann er mir das jetzt echt kaputt machen? Habe nicht vor ihn dort zu belästigen, jedoch fühle ich mich nun auch eingeschränkt in meiner Freiheit.

Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?