Wohngemeinschaft - Mitbewohner stellt Flur voll. Kann der Vermieter da was machen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein, das darf er nicht. Auch wenn im Mietvertrag dies nicht spezifisch geregelt ist, darf der Mieter grundsätzlich keine Dinge im Flur abstellen. Akzeptiert werden in der Rechtssprechung, soweit ich weiss, lediglich Dinge wie Kinderwagen, Rollstühle, Gehhilfen, wenn diese den Weg nicht versperren. Müll darf man nicht vor die Tür stellen. Wenn es dich stört, geh zum Vermieter.

Nur nochmal sicherheitshalber: Er stellt es in den Wohnungsflur, nicht in das Treppenhaus. Hab es in der Frage korrigiert

0
@whabifan

Wenn es eine normale WG ist, in der alle Hauptmieter sind, macht das aber einen eklatanten Unterschied.

0

Würde er das im Hausflur machen, wäre der Vermieter zuständig. Innerhalb der Wohnung müsst ihr eine Regelung finden.

Sprecht mit ihm und droht ihm mit der Kündigung, weil es eklig ist und unzumutbar, wenn er den Wohnungsflur vollmüllt

Ich habe mal meinem Mitbewohner seinen Müll ins Bett gekippt, weil es unerträglich war. Er kam nach Hause, hatte gerade ein Mädchen aufgerissen - die sah er nie wieder

Würde ich so gerne mal machen, aber das ist ja auch wieder quasi Hausfriedensbruch :(

0
@Colonnial

Nö, war eine WG, da gab es keine Regel dass man andere Zimmer nicht betritt.

Und Sachbeschädigung war es auch nicht, weil ja nichts zerstört wurde. Das Bett war halt nur dreckig, aber das ist kein Delikt 

0
@musso

Ich meine auch eher wenn der FS in die Wohnung seines Nachbars eindringt und dessen Müll aufs Bett wirft. Dass sowas in einer WG mal geht ist klar, aber bei einer wirklich fremden Wohnung wohl eher nicht. Ein Delikt ist Sachbeschädigung sowieso nicht. Lg 

0

Was möchtest Du wissen?