Wohngeld,was könnte ich beantragen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich denke nicht, weil Du noch nicht ausgelernt hast. Bis zu derem Ende sind Deine Eltern für Dich zuständig. Lass Dir das Kindergeld geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RAC18
27.10.2015, 20:39

Bekomme ich schon :P
Dachte nur geht irgendwo noch was

0

Da ihr euch beide in der Ausbildung befindet und deine Freundin ja schon Bafög - bekommt und du wahrscheinlich dem Grunde nach auch Anspruch auf BAB - hättest,seid ihr vom Wohngeld ausgeschlossen,außerdem würden in der Erstausbildung vorrangig die Eltern noch zum Unterhalt verpflichtet sein !

Zahlt jeder diese 267 € oder ihr gemeinsam ?

Du hast ja schon 776 € Netto und dazu noch mal 188 € Kindergeld,dann liegst du schon mal bei ca. 964 € und deine Freundin hat ja auch noch mal 188 € Kindergeld und ihr Bafög - dazu.

Deine Eltern sind dir bei diesem Einkommen nicht mehr zum Unterhalt verpflichtet,weil du deinen Bedarf nach der Düsseldorfer Tabelle selber decken kannst.

Der liegt bei Azubis / Studenten in eigener Wohnung / WG - bei 670 € pro Monat,darin ist das Kindergeld schon enthalten,du kannst zwar in der Regel von deiner Nettovergütung 90 € für Aufwendungen abziehen,die dir durch deine Ausbildung entstehen,aber dann hättest du immer noch 686 € und das ohne deinem Kindergeld.

Es könnte dann ggf.nur für deine Freundin ein Anspruch auf ein Mietzuschuss zu ihren ungedeckten KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) vom Jobcenter bestehen,wenn sie keinen weiteren Unterhalt von den Eltern bekommt und ihr Kopfanteil der KDU - bei 267 € liegen würde.

Denn von ihrem Bafög - würde sie vom Jobcenter theoretisch 20 % als Freibetrag abgezogen bekommen,dieser würde vom möglichen Bafög - Höchstsatz berechnet.

Könnten dann also z.B. 93 € sein,die dann vom tatsächlichen Bafög - abgezogen würden und dazu käme dann das Kindergeld von 188 €,dass ergibt dann das anrechenbare Einkommen.

Sie müsste dann in ihrem Bescheid nachsehen was sie an Mietkosten bekommt,dürften ja nicht mehr als derzeit insgesamt 224 € sein,dann hätte sie ggf.einen Anspruch auf ca.43 €.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Azubis bzw. Schüler/Studenten seid ihr vom nach § 20 Abs. 2 vom Wohngeld ausgeschlossen. Wende dich/euch an deine/eure Eltern, staatliche Leistungen werdet ihr nicht erhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey

das wird nicht der Fall sein da ihr zu zweit einzieht und die Miete nicht hoch ist und wenn deine Eltern gut verdienen für was brauchst du dann noch das Amt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RAC18
27.10.2015, 20:41

Ja hätte ja nur sein können bin ja nicht so heiß drauf nur jeder 2 sagt ja es gibt da das und das und das ich mich mal schlau machen soll,danke für die Antwort.

Mit freundlichen Grüßen

0

Deine Eltern sind noch unterhaltspflichtig! Du hast keinen Anspruch auf Wohngeld! Nähere Informationen erhält du hier:

http://www.wohngeld.org/anspruch.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was macht deine Freundin denn? Ist sie ebenfalls in Ausbildung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wovon lebt  Deine  Freundin denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RAC18
27.10.2015, 20:38

Bafög und Kindergeld
Weil sie eine schulische Ausbildung macht

0
Kommentar von RAC18
27.10.2015, 20:40

Okay Danke für die schnelle und nette Hilfe :)

0

deine Eltern sind für dich zuständig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RAC18
27.10.2015, 20:38

Also gäbe es garnichts ?

0

Das sieht schlecht aus! Was arbeitet denn deine Freundin?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RAC18
27.10.2015, 20:39

Schulische Ausbildung sie bekommt Bafög und Kindergeld

0

Was möchtest Du wissen?