Wohngeld. Was kann/muss ich alles zu den "inkl. Betriebskosten" rechnen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nein, nur das was du an deinen Vermieter bezahlst sind Betriebskosten laut BetrKV, wobei Heizungs- und Warmwasserkosten nicht bezuschusst werden.

Der Rest ist nicht wohngeldfähig.

Du musst die Betriebskosten gar nicht aufteilen, das ist Aufgabe des Vermieters. Wenn er dazu nicht in der Lage ist, werden die gesetzlich vorgesehen Pauschalen zur Anwendung gebracht. Das sind für die Heizung 1,25 EUR je Quadratmeter Wohnfläche und 9 EUR monatlich für Warmwasser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von roxorloops
30.05.2016, 13:06

Das heißt ich gebe also die 310 + 65 = 375€ an?

0

Ich würde das erst einmal weg lassen und bei der Abgabe dann klären,da gibt es bestimmt einen prozentualen Abzug !

Aber wenn du Glück hast meldet sich hier @ TreudoofeTomate noch einmal,sie kann dir dann sicher eine Antwort auf deine Frage geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?