Wohngeld während FSJ?

2 Antworten

Dem Grunde nach hat man bei einem freiwilligen Dienst zwar Anspruch auf Wohngeld,man muss aber auch die erforderlichen Voraussetzungen erfüllen und dazu gehört erst einmal das man schon Mieter oder Eigentümer von selber bewohntem Wohnraum sein muss !

Dazu käme dann noch ein Mindesteinkommen,dass beträgt 80 % des Bedarfes nach dem SGB - ll,also von dem was ihr / euch vom Jobcenter ( ALG - 2 oder auch Hartz - lV ) bei vollem Bezug zustehen würde.

Sie bräuchte also von dir ein Untermietvertrag oder ihr seid ein Paar und bildet eine so genannte BG - ( Bedarfsgemeinschaft ),dann könntest du als Mieter den Antrag stellen,dann wird ihr Einkommen aber zu deinem addiert und sollte ein Anspruch bestehen dann habt ihr diesen gemeinsam.

Wenn sie noch keine 25 ist steht ihr von ihren Eltern zumindest ihr Kindergeld von derzeit min. 192 € pro Monat zu,wenn sie von den Eltern nicht min. Unterhalt in dieser Höhe bekommt.

Was hast du denn an Brutto und Nettoeinkommen und was musst du für deine KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) zahlen ?

Wie weit vom Elternhaus entfernt ist denn dann das FSJ - und wann würde sie dieses beginnen ?

Was haben denn ihre Eltern für Einkommen ?

Hi,

wieviel bekommt sie denn für das FSJ?

~300€

0
@Steveebene

Das ist für Wohngeldbezug eindeutig zu wenig. Sie muss ein Mindesteinkommen haben um Wohngeld zu beziehen. Selbst mit Kindergeld ist das noch viel zu wenig.

0

Also auf gut deutsch gesagt sie muss mehr verdienen das sie Zuschüsse bekommt?

0
@Steveebene

Für Wohngeld ja. Wohngeld ist der Geldtopf für Geringverdiener und nicht für unterhaltsberechtigte junge Erwachsene. Und deswegen muss man da auch ein gewisses Einkommen vorweisen.

Deine Freundin muss erstmal den "Geldtopf" (doof ausgedrückt, aber du weißt was ich meine) Eltern nutzen, bevor andere Geldtöpfe genutzt werden können.

0

FSJ und Wohngeld in Berlin?

Ich habe vor ein FSJ zu machen und möchte aber auch endlich ausziehen. Jetzt ist die Frage ob ich Wohngeld beantragen kann oder ob es mir zusteht. So weit ich weiß bekommt man bei dem FSJ ja nur so 320€. Plus Kindergeld und Halbweisenrente. Hat da jemand eine Ahnung, ich hab da irgendwie keine eindeutige oder aktuelle Antwort gefunden. Achso dazu vielleicht noch: meine Mutter verdient nicht genug um mich in dem Punkt zu unterstützen.

Liebe Grüße

...zur Frage

FSJ + Wohngeld o. ALG II

Guten Tag,

Ich habe mein Studium abgebrochen und wollte nun vorbereitend für ein anderes Studium ein FSJ absolvieren. Allerdings verzweifle ich momentan, da es dabei scheinbar keine Möglichkeit gibt, genügend Geld für Wohnung + Lebensunterhalt zu bekommen. Laut meiner Recherche steht mit weder Wohngeld noch ALG II zu. Ich wohne derzeit in einer dreier WG in Berlin. Meine Mitbewohner bekommen ihr Geld komplett von ihren Eltern. Mein Zimmer beträgt 16qm. Ich zahle 300€. Weiterhin benötige ich in etwa weiter 300€ zum leben. Durch das FSJ verdiene ich 280€. Meine Eltern können mir kaum was zusteuern (nur das Kindergeld), da sie selber wenig verdienen. Hat hier jemand eine Idee, wie ich dennoch über die Runden kommen kann? Hab übrigens außerdem für nächste Woche einen Termin beim Bürgeramt und lass mich da beraten.

Vielen Dank schonmal.

...zur Frage

Bekommt man mit Schülerbafög Wohngeld?

Mein Freund bekommt nicht das Studentenbafög sondern Schülerbafög, das sind nur 430 Euro im Monat. Bekannte haben ihm gesagt, dass er zusätzlich noch Wohngeld beantragen kann, wisst ihr, wo er das machen kann oder hat jemand von euch die gleichen Erfahrungen gemacht?

...zur Frage

FSJ! Bafög/ALG2/Wohngeld?

Hallöchen... Ich habe ein kleines Riesenproblem... Zur Zeit bin ich noch Schülerin. Ich werde im Juni 2016 fertig sein, habe dann noch Schulpflicht und habe vor ein FSJ zu machen. Nach dem FSJ mache ich eine Ausbildung, für die ich Bafög beantrage das ist alles schon geregelt. Bloß... für das FSJ bekomme ich noch kein Bafög. Meine beiden Eltern sind nicht im Stande mir irgendeinen Zuschuss zu geben (beides Aufstocker), also muss ich da irgendwie alleine durch. Das FSJ möchte ich aber sehr gerne dort machen wo ich auch meine Ausbildung mache. Das heißt dafür müsste ich ausziehen. Aber woher kommt dann das Geld? Einen Nebenjob am Wochenende kann ich bestimmt machen. Aber das reicht ja noch lange vorne und hinten nicht. Gibt es möglichkeitenb wie ALG2 zu beziehen? Oder Wohngeld? (wobei WOhngeld ja nur ein kleiner Mietanteil ist das bringt mir nicht allzuviel). Irgendwelche Erfahrungen? Ideen? Wo kann ihc hingehen mich beraten lassen oder mir hilfe holen? Gibt es Stipendien?... Ich hoffe auf möglichst viele Antworten... Euch einen sorgenfreien Abend noch ;-)

PS: da meine Eltern mir keinen Unterhalt zahlen können... wo bekomme ich meinen "unterhalt" her?

Gugelhupffuzzi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?