Wohngeld und kindetgartenkosten?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ja klar, mach ruhig. Ich hab mir grad zwar nicht die Mühe gemacht, das mal zu überschlagen (obwohl ich es könnte, aber es ist Sonntag... du verstehst ;-) ), sicher ist aber, dass die Kita-Kosten anteilig das Gesamteinkommen senken. Was mich zu der Allgemeinaussage bringt, je geringer das Gesamteinkommen umso höher das Wohngeld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ameamaame
26.07.2016, 15:52

Vielen Dank für diese vernünftige Antwort :)

0

Dann solltet ihr mal versuchen, sparsamer zu leben. 700 Euro Miete ist schon extrem hoch. Und "Rechnungen" 400 Euro im Monat ebenfalls. Von 600 Euro können 2 Erwachsene und ein kleines Kind schon sehr sehr gut leben. Da kann man auch locker den Kindergartenbeitrag zahlen. Ein Einkommen von 1740 Euro netto im Monat ist für eine 3-köpfige Familie absolut ausreichend zum Leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ameamaame
24.07.2016, 12:35

Man sollte lieber mal Bedenken, dass der main Kinzig Kreis teuer ist und diese Wohnung zu den günstigen gehört!!! Günstiger geht's hier nicht. Und wir leben in einem Blockhaus!!!!

Ah ja..160 Krankenkasse, da ich keinerlei Unterstützung bekomme, Strom 60 Euro, Internet und Telefon 40. Mein Partner muss noch 50 an Vodafone bezahlen, monatlich. Und der Rest bleibt dann über!!! 

Hast du Kinder? Anscheinend nicht!

Windel ( günstige von k classic!!!)

Feuchttücher (ebenfalls günstige)

Kleidung ( gebraucht!!!)

Pflegeprodukte ( auch günstige)

Frische Lebensmittel!( Obst, immer günstig was grade im Angebot ist)

Für den Wocheneinkauf geben wir ca 1o0 euro aus.

Trinken, Klopapier, Hygieneartikel mit drin

Und habe mich mit anderen ausgetauscht, man muss echt auf die Angebote achten.

0

Was möchtest Du wissen?