Wohngeld und ALG 2 zusammen, und warum wird Kindergeldzuschlag abgelehnt?

4 Antworten

Naja, euch steht kein Wohngeld zu, wenn die Inanspruchnahme missbräuchlich wäre. Das ist u. a. bei einer unterlassenen Arbeitsaufnahme durch deinen Ehemann der Fall. Insofern finde ich es nach einem Jahr schon gerechtfertigt, das mal zu überprüfen.

Es könnte auch sein, dass der Wohngeldbehörde Informationen aus dem Datenabgleich vorliegen, die ihr dort nicht mitgeteilt habt. Manche Wohngeldbehörden arbeiten diese erst bei der Weiterleistung mit ab. Vielleicht gab es eine Meldung über eine Beschäftigung und sie wollen prüfen, ob dein Mann danach wieder ALG erhalten hat. 

Zu dieser Theorie würde auch passen, dass KiZ abgelehnt wurde.

Ich verstehe ehrlich gesagt, das Problem nicht. Besorg dir die geforderten Nachweise und du wirst sehen, was die Wohngeldbehörde damit will.

Harz4 und Kindergeld sind beides Sozialleistungen. Beide gleichzeitig werden nicht genehmigt. Wenn ihr Bedarfsgemeinschaft angegeben habt, das mit Kind wird der Harz4 Betrag entsprechend höher was ca. den Kindergeldzuschlag entspricht. Falls ihr wie auch immer beides gleichzeitig erhalten hattet müsst ihr es zurückzahlen und das zeitnah

Das ist schlicht und einfach falsch. Wenn ein Kindergeldanspruch besteht, wird es auch gezahlt.
Dass es dann mit dem ALG II verrechnet wird, ist eine andere Sache.

1

ich habe eine Teilzeitstelle mit nicht mal 1000 Euro netto und mein Mann ist arbeitssuchend, wir erhalten Kindergeld für 3 Kinder und bekommen Wohngeld

Was möchtest Du wissen?