Wohngeld trotz kredit?

7 Antworten

Hätte der Kredit negative Einflüsse auf meine Zuschüsse?

Das kann ich Dir nicht sagen.

Aber wie wollt Ihr mit Eurem Einkommen jemals den Kredit zurückzahlen? Und mit 1500 Euro kommt man locker aus mit 4 Personen.

Wenn es klare Rückzahlungsverpflichtungen gibt, werden Darlehen nicht auf die Berechnung der Sozialleistungen angerechnet.

Keine Bank, die bei Verstand ist, wird hier jedoch 45 TEURO Darlehen vergeben:

  • "Einkommen" bestehend aus Sozialleistungen und unterhalb der persönlichen Pfändungsfreibeträge,
  • Haushaltsrechnung wird aus Banksicht rechnerisch nicht aufgehen.

Solltest du einen Kredit bekommen, wird dieser als Einkommen auf dein Wohngeld anrechnet und das Wohngeld fällt flach.

Echt jetzt?aber das ist doch kein Einkommen und auch kein erspartes Geld , sondern viel mehr ein Betrag den ich zurück zahlen muss.

0

Stimmt nicht ich habe die WG stelle angerufen (anonym) und nachgefragt , woraufhin gesgat wurde das dies kein Einkommen ist sondern ein Darlehen der zurückgezahlt werden soll

0

Sozialamt, Sohn arbeitet, bitte um Rat.

Guten Morgen, bin Arbeitsunfähig und kriege bisschen Wohngeld vom Sozialamt und eine kleine Rente. Mein Sohn ist seit März ausgelernt und verdient mit Überstunden und Schichtarbeit ca. 3000 Brutto.

1800€ Netto, muss er für mich zahlen? er hat 5000€ privatkredit bekommen, da er sein Führeschein bezahlen musste und sein Auto. Das war die Vorraussetzung die neue Arbeitsstelle zu bekommen. 1800€ -500€ Kredit -300€ Essen -525€ Wohung -200€ Benzin ( 75 km täglich ) -150€ Autoversicherung -20€ Haftplichtversicherung -30€ Handyrechnung -30€ Haustelefon und Internet -100€ ausgehen ............................................................. -500 minus + ich bekomme Sozialhilfe 525€ ............................................................. +25 euro monatlich sind wir im Plus ............................................. muss er trotzdem für mich aufkommen?

...zur Frage

Wohngeld: Konsequenz bei Falschangabe

Hallo, habe eine Frage zum Wohngeld. Ich habe bereits vor ein paar Monaten einen Wohngeldantrag in Riesa gestellt, welcher abgelehnt wurde, mit der Begründung, dass ich zu viel verdienen würde. Jetzt wollte ich noch einmal neu Wohngeld beantragen und dabei einen Parameter weglassen.

Ich bin Student an einer privaten Bildungseinrichtung und bezahle jeden Monat 745 € Studiengebühren. Davon werden ca. 630 € über einen Studienkredit monatlich refinanziert.

Als Einnahmen habe ich einen Teilzeitjob, bei welchem ich monatlich 380 € verdiene. Dazu kommt das Kindergeld meiner Eltern (200 € aufgerundet) sowie die Miete (ich wohne in einer 4er-WG) von 200 €, welche sie mir auch bezahlen. Diesen Parameter wollte ich bei den Angaben weglassen.

Meine Fragen: Kann das überhaupt von Seiten der Behörde nachgeprüft werden? Werden meine Eltern dazu kontaktiert (wollte die da eigentlich gern raushalten)? Welche Konsequenzen hätte es für mich, wenn das aufgedeckt werden sollte?

Vielen Dank schonmal für die Antworten.

PS: Ich möchte mich nicht als großen Betrüger hinstellen, viel Wohngeld wird es eh nicht werden. Jedoch bin ich nunmal ein Student und gerade durch den Kredit ist das Geld leider auch immer etwas knapp, gerade in Hinsicht auf das zurücklegen für später. Kommentare in diese Richtung mögen daher bitte unterlassen werden, danke :-)

...zur Frage

Erstwohnung / Untervermietung / Kaution / BAB / Wohngeld

Da ich zum 01.08. nächsten Jahres eine Ausbildung ( FFM ) antrete, hätte ich ein paar grundlegende Fragen.

  1. Bei welchen Einrichtungen muss ich Wohngeld bzw. Zuschuss auf Wohngeld beantragen? Was ist dabei die Höchstgrenze für den Zuschuss bzw. wieviel qm stehen mir zu (da Frankfurt ziemlich teuer ist).

  2. Wo kann ich (angenommen, alle Voraussetzungen seien dafür erfüllt !!), eine Erstausstattung für die Wohnung, sowie die Übernahme der Kaution als zinsloses Darlehen beantragen ( Agentur für Arbeit, Jobcenter, Wohngeldstelle )?

  3. Ich möchte mit einer Freundin zusammen ziehen. Diese würde erst nach Beendigung der Ausbildung nach einem halben Jahr zu mir ziehen. Um natürlich Geld zu sparen (jeder zahlt 50% der Miete) würde ich wissen, ob mit einem Untermietvertrag (ich als Hauptmieter) dies funktionieren würde, da selbstverständlich jeder sein eigenes Geld behalten möchte und nicht für den Anderen finanziell geradestehen möchte.

Zu 3. wäre noch die Info gegeben, dass es keine WG bzw. strikt unterteilt sein soll, sondern, dass beide Personen den ganzen Wohnraum ZUSAMMEN nutzen.

Natürlich habe ich mich schon davor informiert, jedoch bin ich durch die ganzen Gesetze und Bestimmungen mehr als verwirrt gewesen. Es scheint ja die Option zu geben, den Mietzuschuss beim Jobcenter und dem Wohngeldamt zu beantragen und sich dann für einen der Beiden zu entscheiden? Stimmt das ?

...zur Frage

Lohnt es sich gegen ein Bußgeld von der Wohngeldstelle Einspruch einzulegen?

Hallo,

also meine Frage im Detail:

Meine Nichte die sich in einer schulischen Berufsausbildung befindet, hat beim Amt einen Antrag auf Wohngeld gestellt. Dieser wurde ihr auch genehmigt. Nach der Genehmigung hat sie eine geringfügige Beschäftigung angefangen, die sie nicht gemeldet hat. Ob Schusselligkeit oder Absicht sei dahingestellt. Nach 8-monatiger Beschäftigung gabe es einen Datenabgleich und der Vorgang wurde beim Landkreis aktenkundig. Meine Nichte hat eine Anhörugng bekommen und die Sache geschildert. Es wurde eine Neuberechnung gestartet und ihre Leistungen wurden um 4,00 € monatlich gekürzt. Insgesamt gabe es in den 8 Monaten eine Überzahlung von 32 €, die ihr bereits von den laufenden Leistungen in Abzug gebracht und somit geilgt wurden.

Nun hat sie eine Aufforderung vom Fachbereich Ordnungswidrigkeiten bekommen und den gesamten Vorgang noch einmal dort geschildert. Nach den Schilderungen meiner Nichte, kam der zuständige Sachbearbeiter zu dem Fazit, ihr ein Bußgeld in Höhe von 125,00 € zzgl. Verwaltungsgebühren etc. also insgesamt 153,00 € aufzuerlegen. Wenn Sie den Betrag nicht zahlt, droht ZV bzw. Erzwingungshaft.

Ich finde den Tatbestand eines Bußgeldes zum Grundsatz her schon korrekt, da sie sich nicht korrekt verhalten hat und auch lernen muss, den Anforderungen eines Antrages nachzukommen. Allerdings halte ich die Höhe des Bußgeldes für exorbitant hoch und entspricht quasi der 5-fachen Überzahlungssumme überhaupt. Ein Bußgeld in Höhe von 30 bis max. 50 € fände ich korrekt und auch durchaus lehrreich. Ich möchte ihr nur ungern zu einem Einspruch raten und nachher wird das Bußgeld noch höher. Hat hier jemand hilfreiche Tipps? Bitte keine Anmerkungen wie, wer einen Antrag mit falschen Angaben unterschreib, der muss auch die Konsequenzen tragen etc.

...zur Frage

Wir wollen heiraten jedoch sind wir beide in der Ausbildung Wohngeld?

Ich und mein Freund möchten nächstes Jahr circa im Juni/Juli heiraten jedoch sind wir beide noch in der Ausbildung seine Eltern würden die Möbel und die Hochzeit da das so üblich ist. Die Eltern des Bräutigams bezahlen die Hochzeit seine Eltern wollte und dann noch zur Hochzeit die Möbel schenken. Meine Eltern schenken und rein theoretisch nichts sie haben eine Wohnung sie 260.000€ wert ist und möchten die uns schenken wir sollen jedoch 100.000€ Bezahlen. Ich finde das sehr blöd da es und Steine in den Weg legt jedoch weiß ich das ich nie wieder eine Wohnung für das Geld bekomme deswegen haben wir uns entschieden die Wohnung zu nehmen. Ich hab aber leider nur ein monatliches Einkommen von 1020€ und er von 750€ nach Abzug Usw haben wir gemeinsam 1290€. Der Kredit für die 100.000€ wäre bei einer monatlichen Rate 750€-900€ wenn wir das abziehen von unserem Gehalt haben wir am Ende Nur noch 300/400€ im Monat was grade noch für das Essen reicht. Wisst ihr ob es irgendwelche Zuschüsse gibt oder irgendwas irgendwelche Unterstützung ? Weil wir sonst echt noch nebenjobs machen müssen und das wird dann sehr anstrengend mit den Prüfungen die dann kommen Usw .... ich brauche antworten und bin sehr dankbar

Bundesland: baden-württemberg

Wir sind sehr jung aber wollen es schaffen es geht ja nur um die ersten 2 Jahre danach sind wir finanziell stark durch unser vollen Gehalt

Ich muss jedoch leider raus ich kann nicht mehr mit meinen Eltern

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?