Wohngeld bei WG mit Partner?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein, habt ihr alle beide nicht. Gemäß § 20 Abs. 2 WoGG ist das Wohngeldgesetz auf Haushalte, zu denen ausschließlich Personen gehören, die dem Grunde nach Anspruch auf BAB oder BAföG haben, nicht anzuwenden.

Dein Freund könnte aufstockend Arbeitslosengeld 2 beantragen. Seit dem 01.08.2016 ist dies auch für Auszubildende im dualen System möglich.

Wenn du ausziehs steht dir ja evtl auch noch Kindergeld zu. desweiteren müsstet ihr wohl erst Bab beantragen.

"Wohngeld

Zunächst musst du Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) beantragen. Wenn
Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) abgelehnt wird, weil du oder deine
Eltern zu viel verdienen, kannst du kein Wohngeld beantragen!

Wohngeld kannst du nur beantragen, wenn dir Berufsausbildungsbeihilfe
(BAB) "dem Grunde nach" nicht zusteht. Das ist vor allem dann der Fall,
wenn du deine zweite Ausbildung machst. Nur in diesem Fall haben
volljährige Azubis, die am Ausbildungsort eine Wohnung gemietet haben
und sie selber bezahlen müssen, gute Chancen Wohngeld zu erhalten. Den
Antrag auf Wohngeld musst du bei der Wohngeldstelle der Gemeinde
stellen, in der sich deine Wohnung befindet." (quelle: http://www.azubi-azubine.de/mein-geld/finanzielle-hilfen.html)

Du wirst keinen Anspruch auf BAB haben. Wovon lebt  dein Partner?  Alg2, Lohn, Rente?!

Ist noch in der Ausbildung

0

Dann hat er Anspruch auf ElternUnterhalt o Bab und Kindergeld.  Babrechner.Arbeitsagentur checken!  

0

Entscheidend ist das sog. "Haushaltseinkommen", also was alle Bewohner zusammen monatlich an Geld haben

Was möchtest Du wissen?