Wohngeld bei genügend geld auf denSparbuch?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also, Wohngeld darf nur der bekommen, der auch Einkommen hat, so jedenfalls die gesetzlichen Vorgaben. Schade für Dich.

Hallo TheViva!

Wenn Du dem Grunde nach einen Anspruch auf Bafög hast, kannst Du kein Wohgeld bekommen. Wenn Du Geld auf der hohen Kante hast, musst alles, was über dem Freibetrag liegt, für Deinen Lebensunterhalt verbrauchen. Wenn Du es nicht antasten willst, musst Du jobben. Ein Bildungskredit ist sowieso möglich. Zu Klären wäre auch, ob und inwieweit Deine Eltern noch zum Unterhalt verpflichtet sind. Das Kindergeld steht Dir in jedem Fall zu.

Schöne Grüße

Nein. Da du dem Grunde nach Anspruch auf BAföG hast, bist du vom Wohngeldgesetz ausgeschlossen.

TheViva 14.10.2012, 19:38

hab ich ja eben noch da meine Spareinlagen knapp den maximal Satz übersteigen!

0
Sommerloch2010 14.10.2012, 19:40
@TheViva

Das ist egal. Dem Grunde nach könntest du BAföG bekommen, weil die Ausbildung förderfähig ist. Du bekommst es nur nicht, weil du deinen Bedarf aus eigenem Einkommen und Vermögen decken kannst. Das reicht aus, um keinen Wohngeldanspruch zu haben.

0
TheViva 14.10.2012, 19:43
@Sommerloch2010

hmm alles klar. Und anderen Fördermöglichkeiten gibt es nicht oder? Ich will jetzt kein Sozialschmarotzer sein. Aber auch nicht mein ganzes erspartes für mein Studium ausgeben.

0
Sommerloch2010 14.10.2012, 19:44
@TheViva

Verständlich. Aber nein, gibt es nicht. Das einzige ist Unterhalt deiner Eltern und nebenbei jobben gehen.

Ach, und einen Bildungskredit könntest du noch beantragen. Die Konditionen sind günstig. Dennoch muss man den natürlich zurück zahlen.

0
schleudermaxe 15.10.2012, 10:46
@TheViva

Dann prüfe doch bitte, ob Du ein Stipendium bekommen kannst, z.B. ev. Studienwerk Villigst. Der Bedarf ist höher und alles geschenkt.

0

Spareinlagen müssen angeben werden

Was möchtest Du wissen?