Wohngeld - Wann wird wie viel gekürzt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

da musst du den Wohngeldrechner dir ansehen, den findest dubei google. Aber was soll das denn? warum soll ich arbeiten wenn ich auch ohne arbeit geld vomAmt bekomme. WOW, mit der Einstellung kommst du nie aus dieser schiene raus. Überkleg mal wie viel besser es euch gehen würde, wenn dein Bruder und du kleine Jobs annehmen würdet um den Haushalt zu unterstützen....

ebkffdvjkvxvx 01.12.2013, 16:13

So hab ich das sicher nicht gemeint, nur wenn meiner Mutter das Geld gestrichen wird, muss ich ihr es logischerweise von meinem Gehalt wieder geben und wenn ich dann für 400€ arbeiten geh aber am Ende nur 200€ raus habe kann ich auch direkt weniger arbeiten gehen..

0
Ichallleine 02.12.2013, 11:43
@ebkffdvjkvxvx

Die 200€ die euch dann abgezogen würden würden ja zurück an den Staat und damit an den Steuerzahler gehen, der euch bis jetzt sein Geld gegeben hat.

Außerdem kann ein 400€ Job nun wirklich nicht zu viel Arbeit sein, dass man dann nur für 200€ Arbeiten geht!

0

Für den laufenden Bewilligungszeitraum Mag das hinkommen. Da ändert sich das Wohngeld tatsächlich erst, wenn sich das Gesamteinkommen um mehr als 15 % erhöht. Spätestens ab Weiterleistungsantrag verringert sich jedoch das Wohngeld. Über den Daumen gepeilt kannst du davon ausgehen, dass sich das Wohngeld für jeweils 10 Euro mehr Gesamteinkommen um 3-4 Euro verringert.

Arbeiten macht keinen Sinn, wenn man stattdessen Geld vom Staat bekommen kann? Mit der Einstellung wirst du weit kommen...

Google einen Wohngeldrechner.

ebkffdvjkvxvx 01.12.2013, 16:13

So hab ich das sicher nicht gemeint, nur wenn meiner Mutter das Geld gestrichen wird, muss ich ihr es logischerweise von meinem Gehalt wieder geben und wenn ich dann für 400€ arbeiten geh aber am Ende nur 200€ raus habe kann ich auch direkt weniger arbeiten gehen..

0

Was möchtest Du wissen?